Thomas Gottschalk und Helene Fischer sind hier bei einer TV-Aufzeichnung im Jahr 2017 zu sehen.
Thomas Gottschalk und Helene Fischer sind hier bei einer TV-Aufzeichnung im Jahr 2017 zu sehen.Bild: imago images/Eventpress

Thomas Gottschalk mit wichtigem Ratschlag an Helene Fischer: "Shitstorms kommen und gehen"

04.11.2021, 14:02

Am 6. November dürfte für alle "Wetten, dass..?"-Fans ein ganz besonderer Samstagabend werden. Anlässlich des 40. Jubiläums führt Thomas Gottschalk an diesem Tag noch einmal durch die Unterhaltungsshow. An seiner Seite ist auch wieder Michelle Hunziker zu sehen, die ihn tatkräftig unterstützen wird. Gottschalk zählt zu den erfolgreichsten Entertainern Deutschlands. Bis 2011 moderierte er das Format, nachdem er 1987 erstmals den Posten übernahm und 1994 nach einer kurzen Unterbrechung zurückkehrte, um mit Megastars die eine oder andere skurrile Wette zu präsentieren.

Bei der Sonderausgabe werden laut des ZDF "sensationelle Musikacts und große Stars auf seiner Couch" Platz nehmen. Mit dabei sind in jedem Fall Udo Lindenberg, Björn und Benny von ABBA und Helene Fischer. Anhänger der Sängerin haben dann die Gelegenheit, einen Blick auf ihren Babybauch zu werfen. Die 37-Jährige ist nämlich zum ersten Mal schwanger. Im Gespräch mit dem Magazin "Superillu" verriet der 71-Jährige jetzt, welchen besonderen Ratschlag er der "Atemlos"-Interpretin mit auf den Weg geben würde.

Thomas Gottschalk und Helene Fischer besuchten hier 2014 eine Veranstaltung in Wien.
Thomas Gottschalk und Helene Fischer besuchten hier 2014 eine Veranstaltung in Wien. Bild: imago/Future Image

Thomas Gottschalk äußert sich zu Shitstorms

Zunächst sagte Gottschalk über Helene: "Helene spielt in der Champions League. Sie gehört bei dieser Show auf die Bank und auf die Bühne." Sein Ratschlag an die Sängerin lautete schließlich: "Shitstorms kommen und gehen. Da biegt sich die Palme im Wind, und die deutsche Eiche fällt um. Ich hab immer die Palme gemacht."

Zur Erinnerung: Anfang Oktober bestätigte Helene Fischer auf Instagram die Babynews des Jahres: Die Schlagersängerin wird zum ersten Mal Mutter. Laut Berichten der "Bild" soll ihr Kind Anfang 2022 zur Welt kommen. Auf Instagram übte Helene Kritik an der Veröffentlichung ihrer Schwangerschaft durch die Zeitung und meinte: "Diesmal gab es aber wohl Menschen in meinem näheren Umfeld, die anvertraute und persönliche Informationen mit den Medien geteilt haben, was mich in diesem Fall eigentlich am meisten enttäuscht."

Mitte Oktober sprach sie in einem Live-Stream auf Youtube über die zahlreichen Pressemeldungen rund um ihr Privatleben. "Es ist kein einfaches Thema für mich, es ist ein bisschen absurd für mich", sagte die Künstlerin. Sie liebe es zwar, sich auf der Bühne zu öffnen, doch teilweise würden über sie auch "frei erfundene Geschichten" verbreitet werden.

"Was in den letzten Wochen berichtet wurde, hat mich schon immens geärgert, weil das so ein Eingriff in meine Privatsphäre ist", so Helene. Sie wolle gar nicht täglich in den Medien stattfinden. Sie würde die Leute gut verstehen, die einfach genervt seien von diesem permanenten Helene-Fischer-Hype.

Übrigens: Auch Gottschalk hat im Laufe seiner langjährigen Karriere Gegenwind erfahren, wie er berichtete. Mit Kritik gehe er allerdings gelassen um, bekräftigte er gegenüber der "Superillu". "Viele meiner Kritiker habe ich bereits überlebt. Ich nehme weder mich ernst, noch das, was über mich geschrieben wird", betonte die Showlegende.

(iger)

"Duell um die Welt"-Panne: Joko Winterscheidts Promi-Aufgabe muss abgebrochen werden – "Wäre zermatscht"

"Das Duell um die Welt – Team Joko gegen Team Klaas" geht seit dem 4. Dezember auf ProSieben in die mittlerweile neunte Staffel. In der bislang letzten Folge setzte sich Klaas Heufer-Umlauf gegen seinen Kumpel durch und inszenierte sich zu Beginn der neuen Show auch gleich als großer Weltmeister, inklusive Take-That-Performance. Nun galt es, den Titel zu verteidigen und dabei ergaben sich schnell eklatante Probleme, von denen einige Joko Winterscheidt zu verantworten hatte. Aber in der Sendung sollte es nicht bei einem einzigen Patzer bleiben.

Zur Story