Unterhaltung
Bild

Mosenu (l.) und Fler im Video zu "Gänsehaut". screenshot youtube

"Ärger in der Luft" – War's das schon wieder mit Fler und Mosenu?

Im November vergangenen Jahres gab Fler bekannt, dass er den Rapper Mosenu auf seinem Label "Maskulin" unter Vertrag genommen hat. Nun stehen die Zeichen offenbar schon wieder auf Trennung.

Dabei schwärmte Fler vor gar nicht allzu langer Zeit in Interviews noch von der Kreativität, vom Talent und Witz seines Neuzugangs.

Auf Flizzys aktuellem Album "Colucci" taucht der in Berlin geborene Stuttgarter Rapper auf sechs von 17 Tracks als Featuregast auf, bei vielen weiteren steuerte er Adlibs bei, die man so im Deutschrap noch nicht gehört hatte.

Beispiel: Mosenus Adlibs in Klammern

Meine Mama gab mir die Antidepressiva (Psychiatrie)

Wegen ihr bin ich so ein schlechter Diskutierer (kann nix dafür)

Reflektiere mein selbst nur in der AP (tick-tock)

Reflektiere mein selbst nur in dem Selfie (Paparazzi)

fler - vermaechtnis

Fler und Mosenu. Das schien ziemlich gut zu passen. Und jetzt?

Jetzt scheint es irgendwie nicht mehr so rund zu laufen zwischen den beiden.

Erstes Indiz: Mosenu machte am Mittwochmorgen in einem Instagram-Beitrag Werbung für seine musikalischen Dienstleistungen. "Angebote wieder offen: Feature und Adlibs 30.000 Euro. Bitte nur ernste Anfragen", schreibt der 25-Jährige.

Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass Mosenu "Maskulin" verlassen wird und seine Rap-Services wieder anderen Musikern anbieten will.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Am besten per Paypal, Danke 😘

Ein Beitrag geteilt von MOSENU🐒 (@xmosenu) am

Weitere Indizien sind in der Kommentarspalte unter dem Beitrag zu finden, in der Mosenu kaum Scheu zeigt, den Fans zu sagen, was Sache ist.

Zum Beispiel hier: "Ärger in der Luft" auf die Frage, warum er und Fler sich nicht mehr gegenseitig folgen.

Bild

Oder hier: Laut Vertrag sei Mosenu noch auf Flers Label, aber er denke, dass er ihn "nicht mehr will"...

Bild

Auf die Frage nach dem Grund, warum Fler ihn nicht mehr bei "Maskulin" haben wolle, zitiert Mosenu dann vielsagend eine Rapzeile von Flizzys Track "Stress ohne Grund 2019":

"Suche ein'n Grund, finde ein'n Grund. Fuck it, brauche kein'n Grund".

Auch die Trennung von Flers letztem Signing, Jalil, verlief eher unrühmlich via Insta-Story und endete in einem Beef zwischen den beiden Rappern.

(as)

Musik-Bands als Fußball-Wappen

So wurde US-Rapper XXXTentacion berühmt

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen Hitlergruß: Finch Asozial zerlegt Neonazi-Fan bei Konzert

In einer großen Menge nicht auffallen und einfach untergehen? Darauf hatte wohl ein Fan von Rapper Finch Asozial gehofft. Bei einem Konzert in Erfurt hatte ein Mann den Hitler-Gruß gezeigt. Dem Rapper gefiel das gar nicht und ließ seinen Fan aus dem Saal schmeißen – aber nicht still und heimlich.

Unter Applaus des Publikums ging es weiter:

Finch weiter:

(hd)

Artikel lesen
Link zum Artikel