12.03.2022. D
Lola Weippert hat sich wegen ihrer Endomitriose operieren lassen. Bild: imago images / imago images
Stars

Nach OP: RTL-Moderatorin Lola Weippert gibt Einblick in Familienplanung

14.09.2022, 18:22

Als Lola Weippert im Sommer 2021 die Diagnose Endometriose erhielt, sprach sie erstmals über ihren Kinderwunsch. Damals bestand die Angst, unfruchtbar zu werden – jetzt äußerte sich die Moderatorin erneut zu der Thematik.

Bei der gynäkologischen Erkrankung Endometriose wuchert Gewebe im Unterleib von Frauen, was meist starke Schmerzen auslöst und teilweise auch die Fruchtbarkeit mindert. Wegen der Schmerzen hat sich die Moderatorin damals einer Operation unterzogen, über die sie auch mit "Gala" sprach. In diesem Zusammenhang sagt sie damals:

"Aktuell habe ich keinen Kinderwunsch und meine Gesundheit ist mir wichtiger. Deshalb muss ich den Schritt gehen, und wenn das dafür sorgt, dass ich keine Kinder kriegen kann, wäre das sehr schade, aber alles ist für irgendwas gut."

Lola Weippert war schon einmal Photoshop-schwanger

Schon im November 2021 sprach Lola Weippert über das Thema Schwangerschaft – jedoch auf ganz andere Weise. Damals teilte sie auf Instagram ein Bild, auf das sie sich mit Photoshop einen Babybauch hinzugefügt hatte. Es war die Reaktion auf Schwangerschaftsgerüchte, weil sie zuvor in einem Video die Hose aufgeknüpft hatte. Daraufhin hatte sich das absurde Gerücht verbreitet, dass sie von ihrem (homosexuellen) "Let's Dance"-Kollegen Nicolas Puschmann schwanger sei.

Lola betonte dabei, dass nicht alles, was in der Presse stehe, der Wahrheit entspreche.

"Irgendwann" möchte Lola Weippert Mama werden

Jetzt hat Lola Weippert auf Instagram ein Bild und ein Video mit einem Baby geteilt. Darauf zu sehen ist die RTL-Moderatorin, wie sie ein unbekanntes Kind in einer Trage trägt und mit ihm tanzt und wippt. Wessen Kind das Baby ist, verriet Lola dabei nicht, allerdings, ob sie selbst mal eines haben möchte – nämlich "irgendwann".

Gespaltene Reaktion auf Kinderwunsch von Lola Weippert

In den Kommentaren wirkten die Follower:innen der Moderatorin begeistert. Einige Fans schrieben ihr, dass sie eine tolle Mutter werden würde und sie sich das Muttersein bei Lola gut vorstellen könnten. Manche stellten sich Lola Weippert auch gleich als "wunderschöne Schwangere" vor.

Aber auch wenige negative Reaktionen ereilten die RTL-Moderatorin. Eine Person schrieb beispielsweise auf Englisch, dass sie noch gar nicht bereit für ein Kind sei. Auch die Überzeugung, in "so einer Welt" allgemein keinen Nachwuchs mehr setzen zu sollen, kam in den Kommentaren auf.

(crl)

"7 vs. Wild"-Star weint bitterlich – doch die Fans spotten

In Folge sieben wartet auf die "7 vs. Wild"-Promis die nächste große Herausforderung: Heftige Regenfälle machen den Netz-Stars zu schaffen, allerdings gehen sie ganz unterschiedlich mit der Situation um. Nova scheint kurz vorm Aufgeben zu sein, weint bittere Tränen – in sozialen Netzwerken allerdings werden ihr Vorwürfe gemacht.

Zur Story