Bild

So soll Disney Plus aussehen. Bild: disney plus

Neuer Streaming-Dienst kommt früher nach Deutschland: Disney Plus

Konkurrenz für Netflix, Amazon & Co. In Deutschland startet 2020 ein neuer Streaming-Dienst: Disney Plus.

Bereits am Dienstag ist, mit einigen technischen Startschwierigkeiten, der neue Streaming-Dienst in den USA und den Niederlanden gestartet – und bald auch in Deutschland.

Ab dem 31. März 2020 sollte es diesen auch bei uns geben. Allerdings hat sich der Starttermin mittlerweile verschoben und viele europäische Disney-Fans (auch die deutschen) können schon früher einschalten: Am 24. März soll Disney Plus jetzt zu uns kommen!

Zu sehen bekommst du dann etwa 500 Filme und 7500 Serienepisoden alter und neuer Disney-Filme sowie von Pixar, Marvel, Star Wars und National Geographic, wie das "PC-Magazin" berichtet.

Dadurch fallen Filme "The Avengers" oder "Star Wars" bei anderen Streaming-Diensten aus dem Programm.

In den USA können Cineasten Disney Plus sieben Tage kostenlos testen und ist im Jahr für knapp 70 Dollar sogar preiswerter als Netflix. Die deutschen Preise sind, trotz unterschiedlicher Währung, identisch: 6,99 Euro im Monat und damit 69,99 Euro im Jahr. Damit bezahlt der Euro-Zahler allerdings etwas mehr, als der Amerikaner, denn umgerechnet würden die 70 Dollar nur 63 Euro entsprechen– Dennoch bleibt Disney Plus günstiger als Netflix.

Passend zum Start des Disney-Streams hat der Star-Moderator der amerikanischen "Tonight Show", Jimmy Fallon, mit Kristen Bell ein Video zur "History of Disney Songs" produziert. Darin singen er und die Schauspielerin ein Medley aus verschiedenen, berühmten Songs der Filme.

(lin)

ARD schneidet Szenen mit Jan Josef Liefers aus "Tatort" – nun reagiert der WDR

Am Sonntag zeigte die ARD eine neue "Tatort"-Episode aus Münster. Wie immer mit von der Partie war auch Jan Josef Liefers als Gerichtsmediziner Prof. Boerne. Dass die ARD so kurz nach dem Eklat um die Aktion #allesdichtmachen, an der auch Jan Josef Liefers beteiligt war, ausgerechnet einen "Tatort" mit ihm zeigt, war vielleicht nicht die cleverste Idee. Auf Twitter häuften sich zumindest die Kommentare derer, die Filme mit Liefers nicht weiter unterstützen wollen.

Die ARD ließ sich davon aber …

Artikel lesen
Link zum Artikel