Jonathan Bailey als Anthony in "Bridgerton".
Jonathan Bailey als Anthony in "Bridgerton".Bild: Netflix

Serien-Hit "Bridgerton": Netflix veröffentlicht erste Szene aus Staffel zwei – Teaser zeigt wichtiges Kennenlernen

26.09.2021, 20:16

Die zweite Staffel des Netflix-Hits "Bridgerton" steht in den Startlöchern: Obwohl sich die Dreharbeiten wegen einiger positiver Corona-Tests mehrere Male verzögerten, zeichnen sich nun die ersten inhaltlichen Details ab. Die erste Staffel, die von Shonda Rhimes produziert wurde und die auf der gleichnamigen Romanreihe von Julia Quinn beruht, war auf der Streaming-Plattform ein voller Erfolg. Klar, dass die Erwartungen für die künftigen Episoden groß sind.

Die Penelope-Darstellerin Nicola Coughlan ließ bereits durchblicken, dass die kommenden Folgen noch "viel pikanter" werden sollen – damit könnte sie durchaus auch die Dichte an Erotik-Szenen gemeint haben, die unter den Zuschauern für besonderes Aufsehen sorgte.

Auf dem Fan-Event "Tudum" wurden nun endlich die ersten bewegten Bilder der neuen Staffel veröffentlicht – ein Teaser zeigt das Kennenlernen zweier wichtiger Hauptcharaktere und gibt einen Vorgeschmack auf deren nicht ganz konfliktarme Beziehung.

So begegnet sich das nächste "Bridgerton"-Paar

Am Samstag gewährte Netflix mit einem neuen Teaser bei der Veranstaltung in London erste interessante Einblicke. Im Video lernt Anthony Bridgerton (gespielt von Jonathan Bailey) seine spätere große Liebe Kate Sharma (gespielt von Simon Ashley) kennenlernt.

Durch die Buchvorlage war bereits klar, dass sich die zweite Staffel mit dem ältesten Sohn der Bridgertons und seiner Suche nach einer geeigneten Gattin beschäftigen wird. Ashley und Bailey verrieten zudem, dass ihre Liebe von jeder Menge Streitereien geprägt sein wird – das war nun auch schon im Teaser ersichtlich. Darin diskutieren sie mehr miteinander, als dass sie sich auf den ersten Blick ineinander verlieben.

Weitere Cast-Mitglieder bekannt gegeben

Noch etliche weitere Schauspieler sind außerdem für die kommende Staffel bestätigt, darunter Shelley Conn, Calam Lynch, Rupert Young und Rupert Evans. Letzterer wird interessanterweise als der verstorbene Patriarch der Bridgertons, Edmund, auftreten. Womöglich wird er in Rückblenden zu sehen sein.

Auch der Fan-Liebling Daphne, gespielt von Phoebe Dyvenor, wird noch einmal zurückkehren. Dafür scheint nun ebenfalls klar, dass Simon Basset, der von Regé-Jean Page verkörpert wird, nicht mehr zu sehen sein dürfte. Zuletzt heizte der Schauspieler selbst Gerüchte um einen Gastauftritt an. Diverse Quellen verrieten allerdings gegenüber "The Hollywood Reporter", dass er zwar einen Auftritt angeboten bekommen hatte, das jedoch ablehnte.

Daphnes und Simons Liebesgeschichte ist damit auserzählt und stehen nicht weiter im Fokus des "Bridgerton"-Geschehens. Genau wie in der Romanvorlage soll sich jede Staffel mit einem anderen Sprössling der Bridgertons beschäftigen. Staffel drei und vier sind ebenfalls schon von Netflix bestellt.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Grenzwertig": Oliver Pocher reagiert auf Verhalten von "Sommerhaus"-Star Patrick

Besonders Kandidat Patrick Romer sorgt mit seinem Verhalten im "Sommerhaus der Stars" für Unmut unter den Fans der Show. Wie er gegenüber seiner Freundin Antonia Hemmer auftritt, können viele nicht verstehen und machen ihrem Ärger in den sozialen Netzwerken Luft. Bisher war unter anderem zu sehen, wie der Rinderzüchter vor anderen über Antonia lästerte. So sagte er beispielsweise mit Blick auf ihre Fernbeziehung: "Für mich ist das immer Stress, wenn sie bei mir ist." Er sei noch nicht dazu bereit, "24 Stunden den Kasper zu spielen".

Zur Story