Unterhaltung
Streaming

"7 vs. Wild": Kritikpunkt wird plötzlich korrigiert – Spekulationen um Staffel 3

Die erste Staffel von "7 vs. Wild" verlief für Dave nicht erfolgreich.
Die erste Staffel von "7 vs. Wild" verlief für Dave nicht erfolgreich.bild: Youtube/Fritz Meinecke
Streaming

"7 vs. Wild": Kritikpunkt plötzlich korrigiert – Spekulationen um Staffel 3

12.09.2023, 18:06
Mehr «Unterhaltung»

Noch dieses Jahr geht Staffel drei von "7 vs. Wild" an den Start, und das mit einigen Änderungen: Diesmal schlagen sich die Promis in Zweier-Teams durch die Wildnis, die neuen Episoden feiern in diesem Jahr bei Amazon Freevee Premiere. Vorab gab es auch schon einen Eklat, die Produktion sprach von einer "Grenzüberschreitung" seitens des Dokumentarfilmers Andreas Kieling.

Überraschend hat sich diesen Monat derweil ein Kandidat aus Staffel eins wieder zu Wort gemeldet. David Henrichs kam damals in Schweden nicht besonders weit, daher wiederholte er jetzt die Challenge auf eigene Faust. Das Video mit dem Titel "Die Aussetzung – '7 vs. Wild' Zweitversuch" lud er am Sonntag auf seinem Youtube-Kanal Dave hoch. Die Fans beschäftigt vor allem ein Detail.

Mehr Infos in den neuen "7 vs. Wild"-Folgen?

Das 26-minütige Video fasst zusammen, wie es David diesmal in Schweden ergangen ist. Bei jeder neuen Szene wird plötzlich die Uhrzeit eingeblendet, zu der sich der Moment ereignet. Dies war bei den regulären "7 vs. Wild"-Staffeln nicht der Fall und lässt sie Fans aufhorchen.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

"Die Zeit wird eingeblendet! Endlich wird das mal gemacht. Es macht einfach Sinn! Danke", jubelt ein User im Kommentarbereich. Dafür hat er mehrere hundert Likes kassiert, seine Anmerkung findet also extrem viel Zuspruch. "Hoffe auch in Staffel 3", schreibt eine Person darunter. Somit macht Daves Challenge auch Hoffnung auf die neuen Folgen.

"So gut, dass ihr die Zeit-Einblendungen gemacht habt, wie es sich jeder in der Staffel gewünscht hatte", stimmt ein weiterer Nutzer mit ein. Die Fans wünschen sich für Staffel drei also definitiv mehr Transparenz. Ob das Team um Fritz Meinecke dieser Bitte nachkommen wird, bleibt aber noch abzuwarten.

"7 vs. Wild": Zweitversuch kommt gut an

In Staffel eins war für David schon nach einem Tag Schluss gewesen. Nach eigenen Angaben hatte er daher mit Schweden eine Rechnung offen. Wie er sich diesmal final schlägt, ist noch nicht klar, am Ende des neuesten Videos kündigt er einen zweiten Teil an.

Die Fans begrüßen die Challenge aber jetzt schon. Für viele ist es die perfekte Möglichkeit, sich schon einmal auf die reguläre dritte Staffel einzustimmen. Ein Youtube-User lobt: "Ich find es cool, dass du es erneut machst. Das machen die wenigsten, die abgebrochen haben. Wenn du das Mindset nicht verlierst und körperlich gesund bleibst, wirst du es schaffen."

Generell hat sich David Henrichs sehr bemüht, den Fan-Bedürfnissen bei seiner Solo-Challenge gerecht zu werden. So viel vielen Personen ebenfalls auf. dass er den originalen Sprecher von "7 vs. Wild" für sein Projekt gewinnen konnte. "Wie geil ist das denn bitte?", zeigt sich ein Nutzer begeistert.

Damit kann die neue Staffel von "7 vs. Wild" also definitiv kommen. Voraussichtlich im kommenden November fällt der Startschuss bei Freevee.

"Stern TV" beleuchtet Mord-Serie: Studio-Gast entging dem Tod nur knapp

Eine Sendung der gesellschaftlichen Abgründe bei "SternTV" am Mittwochabend. Moderator Steffen Hallaschka leitete mit einem Klagelied über maue Wirtschaftsprognosen für das restliche Jahr 2024 die Show ein. Konsequenzen dessen zeigte die RTL-Redaktion mit einem Besuch in zwei Pfandleihhäusern: "Oma braucht Geld", sagte ein Kunde in einer Koblenzer Pfandleihe, der selbst sicher ist, der Altersarmut entgegenzusehen.

Zur Story