Mike Krüger und Thomas Gottschalk brachten Anfang der 80er "Die Supernasen"-Filme heraus.
Mike Krüger und Thomas Gottschalk brachten Anfang der 80er "Die Supernasen"-Filme heraus.RTL / Manfred H. Vogel
TV

Im TV: Thomas Gottschalk benutzt Oliver Pocher als Messerwerfer-Zielscheibe

21.08.2022, 14:00

Meistens werden andere Promis zur Zielscheibe von Oliver Pocher – und zwar von seinen Witzen. Am Samstag war es andersherum und der Comedian wurde zur Zielscheibe von Thomas Gottschalk und Mike Krüger. Die Entertainer feuerten allerdings keine Worte auf Pocher ab, sondern wollten ihn mit Messer bewerfen. Was war da denn bitte los?

Pocher wird in Fernseh-Show veralbert

Am Samstag veranstaltete RTL einen Gala-Abend, um das Jubiläum der "Supernasen"-Reihe zu feiern. Der erste "Supernasen"-Film mit dem Titel "Piratensender Powerplay" und mit Thomas Gottschalk und Mike Krüger in den Hauptrollen wird dieses Jahr 40 Jahre alt. Im Berliner Admiralspalast ließen sich Gottschalk und Krüger aus diesem Grund feiern, moderiert wurde die Veranstaltung von Laura Wontorra.

Natürlich tauchten auch zahlreiche Gäste auf und so gaben sich unter anderem Oliver Pocher und Chris Tall die Ehre. Um Gottschalk und Krüger Tribut zu zollen, willigte Pocher ein, eine Film-Szene aus der Reihe nachzustellen: Olli musste als Messerwerfer-Zielscheibe herhalten, während er von Krüger und Gottschalk beworfen wurde.

Schnell bereute der 44-Jährige seine Zusage und meinte kleinlaut: "Ich finde es so mittelmäßig bis jetzt – die Sendung." Das Winden des Moderators bereitete den übrigen Teilnehmenden der Show großen Spaß. So bemerkte Laura schadenfroh ein paar Schweißperlen auf Ollis Gesicht. Krüger wiederum witzelte: "Jetzt muss seine Frau den Podcast allein machen."

Natürlich muss Amira Pocher demnächst nicht allein ihren gemeinsamen Paar-Podcast "Die Pochers!" aufnehmen und Oliver war auch zu keinen Zeitpunkt in Gefahr. Gottschalk, Krüger, Tall und Wontorra erlaubten sich nämlich einen Scherz mit dem Hannoveraner: Er wurde nicht mit Messern beworfen, sondern Laura Wontorra und Chris Tall steckten die Messer heimlich in das Rad. Oliver Pocher konnte das jedoch nicht sehen, weil er eine Brille mit, natürlich riesigen Nasen, aufhatte.

Thomas Gottschalk arbeitet mit seinem Sohn

Der Kölner Sender würdigte die "Supernasen"-Reihe aber nicht nur mit einer Show. Nach der Sendung "40 Jahre Supernasen – mit Mike Krüger & Thomas Gottschalk" lief noch die Dokumentation "Mein Papa, die Supernase!", der von Gottschalks Sohn Roman ist.

Für die Doku reiste Roman Gottschalk laut einer RTL-Pressemitteilung an den Wörthersee und stand dort zum ersten Mal mit seinem Vater vor der Kamera. Außerdem besichtigten sie zusammen mit Mike Krüger Drehorte des Films und trafen auf Komparsen und Wegbegleiter.

(swi)

Zuschauer nach Panne in Silbereisen-Show verstört: "Gruselig"

Am Abend des 2. Dezember begrüßte Florian Silbereisen die Schlager-Fans vor den TV-Geräten zum "Adventsfest der 100.000 Lichter". Unter anderem Roland Kaiser, DJ Ötzi und Vicky Leandros schauten in der Show vorbei. Für den denkwürdigsten Moment sorgte allerdings Ross Antony – und dieser ereignete sich unfreiwillig.

Zur Story