Peter lernte bei "Bauer sucht Frau" Kerstins Schwester Sabine kennen.
Peter lernte bei "Bauer sucht Frau" Kerstins Schwester Sabine kennen.Bild: RTL screenshot

Überraschungsgast bei "Bauer sucht Frau": Kandidat ergreift die Flucht

26.11.2021, 09:40

Peter und Kerstin sind ein potentielles Traumpaar der aktuellen Staffel von "Bauer sucht Frau": Zwischen den beiden knistert es stark, es kam auch bereits zum ersten Kuss. So viel Glück haben in diesem Jahr bei Weitem nicht alle Bauern, denn es gab auch schon so manchen Liebesflop. In der aktuellen Folge will Kerstin offenbar schon sichergehen – und unterzieht Peter einem kleinen Härtetest.

Die beiden erhalten Besuch von Kerstins Schwester Sabine, die dem Landwirt auf den Zahn fühlt: Als Kerstin mit dem Hund verschwindet, prüft Sabine, ob Peter wirklich der Richtige sein könnte. Zwar fällt ihr Fazit am Ende positiv aus – doch dem Bauern ist die ganze Situation offenbar nicht zu 100 Prozent angenehm.

"Bauer sucht Frau": Peter im Verhör

Beim Kuchenessen hält sich Sabine keineswegs zurück und fragt auch offen, wie Peters Vorstellungen für eine mögliche Zukunft mit Kerstin sind. Er antwortet, eine Fernbeziehung lehne er ab, andererseits könne er seinen Hof aber auch nicht einfach irgendwo hin mitnehmen. Die Lösung: Kerstin könnte eines Tages zu ihm ziehen. "Da bin ich mit der Kerstin schon auf einer Wellenlänge", versichert er Sabine sogar.

Kerstin (links) hat ihre Schwester Sabine auf Peters Hof eingeladen.
Kerstin (links) hat ihre Schwester Sabine auf Peters Hof eingeladen.Bild: RTL screenshot

Peter, der neben dem klassischen Ackerbau auch einen Golfplatz betreibt, stößt mit seinen Plänen tatsächlich auf offene Ohren – vor allem die Tatsache, dass sein Anwesen viele Möglichkeiten bietet, wird von Sabine anerkennend bewertet. Peters Reaktion wiederum darauf:

"Das ist eine Person, die die Kerstin sehr gut kennt. Und wenn sie es als Außenstehende beurteilen kann, dass Kerstin gut in den Betrieb hier passt, gibt einem das schon einen kleinen Push."

"Ich finde, er ist sehr offen, auf einen zugehend, freundlich, sympathisch. Sehr positiv", zieht schließlich auch Sabine ein hoffnungsvolles Fazit. Weiter hält sie fest: "Der Peter hat meinen Schwesterntest bestanden, weil er mir sympathisch ist und ich das Gefühl habe, dass er sehr ehrlich ist."

Peter macht sich aus dem Staub

Das unerwartete Aufeinandertreffen hätte somit für Peter eigentlich kaum besser laufen können – umso unvermittelter kommt sein Abgang, als Kerstin an den Tisch zurückkehrt. "Ich lebe noch", meint er zunächst scherzhaft nach dem "Verhör", um dann mit folgenden Worten die Flucht zu ergreifen:

"Ich muss mal schauen wegen der Heizung. Ich glaube, die ist stehen geblieben."
Sabine führt ein ehrliches Gespräch mit Peter.
Sabine führt ein ehrliches Gespräch mit Peter.bild: Rtl screenshot

"Die Ausrede war super", lacht Kerstin im Anschluss in die RTL-Kameras. Sie hat direkt durchschaut, was los ist, ist aber anscheinend keineswegs böse auf Peter. Sabines Besuch kam für ihn schließlich sehr überraschend und er hatte sich im Gespräch hervorragend geschlagen. Ihre Eindrücke teilte Sabine übrigens natürlich auch Kerstin mit und erteilte der Beziehung somit ihren Segen.

(ju)

Tränen im Dschungelcamp 2022: So deutet Glööcklers Ehemann dessen emotionalen Ausbruch

Vor einem Millionenpublikum schüttete Modedesigner Harald Glööckler sein Herz aus: Dabei macht er um seine vielen Sorgen rund um seinen Mann Dieter Schroth kein Geheimnis. Am Lagerfeuer erzählte der 56-Jährige, Schroth sei "krank, immer krank". Er leide unter Diabetes, Übergewicht und starken Rückenschmerzen – weswegen der 73-Jährige derzeit ein ganzes Team um sich haben müsse, während der Designer in Südafrika um die Dschungelkrone kämpft. Es sind allerdings nicht nur diese Umstände, die Glööckler derzeit stark zusetzen. "Das Schlimme ist, es zieht einen auch selbst runter, wenn jemand nur noch negativ ist. Und er ist nur noch negativ."

Zur Story