Eric Sindermann muss sich schweren Anschuldigungen stellen.
Eric Sindermann muss sich schweren Anschuldigungen stellen.bild: rtl
TV

"Sommerhaus"-Kandidat wehrt sich gegen massive Anschuldigungen

25.09.2022, 08:3925.09.2022, 08:40

Im "Sommerhaus der Stars" kommt es zwischen Eric Sindermann und Freundin Katha seit Tag eins immer wieder zu Auseinandersetzungen. Es flossen schon zahlreiche Tränen und er drohte bereits mit Trennung. In der kommenden Folge nimmt das ganze Drama dann allerdings seinen Höhepunkt.

Achtung, Spoiler!

Am Sonntag wird im TV eine neue Folge der Reality-TV-Show zu sehen sein und in dieser geht es ordentlich zur Sache. Die beiden zoffen sich mal wieder so heftig, dass sie sich letztendlich für eine Trennung entscheiden. Die Konsequenz: Sie müssen das "Sommerhaus" vorzeitig verlassen. Denn nur als Paar kann man die Show gewinnen.

Schwere Vorwürfe gegen Eric Sindermann

Eine etwas andere Version der Geschehnisse schildert nun allerdings die "Bild". Angeblich soll es im Haus zu Gewalttätigkeiten gekommen sein. Dem Bericht zufolge soll Eric Sindermann seine damalige Freundin heftig in den Würgegriff genommen haben. Die Produktion soll dem Paar, so heißt es weiter, daraufhin geraten haben, sich offiziell im "Sommerhaus" zu trennen, um so das Haus verlassen zu können. Es sind schwere Anschuldigungen, gegen die sich Sindermann jetzt massiv wehrt.

Eric Sindermann mit Freundin Katharina beim Hamburg-Besuch anl
Mit Freundin Katha zog er ins "Sommerhaus". Dort trennten sie sich.Bild: imago images / imago images

Auf Instagram zeigt er in seiner Story Ausschnitte des Artikels und erklärt dazu: "Ich bin da echt komplett tiefenentspannt, weil ich weiß, ich hab nichts gemacht." Der Grund: "Wenn ich das gemacht hätte, was mir vorgeworfen wird, ich sag euch eins: Da wird man auf Ewigkeit in allen Sendungen gesperrt. Das ist das schlimmste überhaupt."

Die Anschuldigungen kämen seiner Meinung nach von einer "gewissen Person", weil er auf Mallorca aktuell eine gute Zeit mit anderen Reality-TV-Stars verbringt.

Eric Sindermann Statement
Bild: instagram.com/dr.sindsen

"Sommerhaus"-Kandidat spricht von "Rufmord"

Eric findet, "mehr Rufmord geht nicht". Es sei die "komplette Katastrophe", eine "ganz ekelhafte Nummer", man wolle nun sein "ganzes Leben kaputt machen". Allerdings gibt er sich auf Instagram bei diesem Thema auch komplett offen, denn er habe sich nichts vorzuwerfen. Stattdessen meint er, wenn solch ein Würgevorfall in einem Reality-Format vorkommen würde, könne man sich sicher sein, dass sofort Securitys vor Ort sein und dazwischen gehen würden. "Ich hab da jetzt wirklich überhaupt keine Angst", stellt der Reality-TV-Kandidat klar und ergänzt: "Ich würde gerne mal das Bildmaterial dazu sehen".

Eric Sidnermann auf Insta
Bild: instagram.com/dr.sindsen

Er habe "ein reines Gewissen", betont der Designer und erklärt, dass er sich bewusst gegen eine Unterlassungsklage entschieden habe, da er wisse, dass es eine komplette Lüge sei und er sicher ist, dass ganz klar bewiesen wird, dass er nichts gemacht hat. "Da wird mir die Produktionsfirma helfen, da wird mir RTL helfen, das ist ganz klar. Denn es wurde 24 Stunden gefilmt", sagt er. Wenn es also passiert wäre, müsste es Bildmaterial davon geben, was aber, so sagt er, nicht der Fall sei.

Auch RTL hat sich bei "Bild" knapp zu den Anschuldigungen geäußert und sagt: "Da ist nichts dran."

"7 vs. Wild": So hat die Survival-Show Nova verändert

Sie ist der erste Exit bei "7 vs. Wild": Die Twitch-Streamerin Starletnova hat den roten Knopf gedrückt und sich damit vom Rettungsteam abholen lassen. Das Survival-Erlebnis ging damit für die 23-Jährige in Folge neun zu Ende. Drei Nächte und vier Tage hat Nova es allein in der Wildnis auf der Insel in Panama ausgehalten. Dann wurden die Isolation und die Naturgewalten zu viel. "Ich glaube, ich bin am Ende meiner Kräfte angekommen", begründete sie ihre Entscheidung in der Sendung.

Zur Story