Unterhaltung
Bild

Oliver Pocher (r.) und seine Frau Amira (l.) haben ein gemeinsames Lied mit dem Titel "Influenza" veröffentlicht. bild: RTL/Screenshot

Oliver und Amira Pocher rechnen in neuem Song mit Influencern ab

Sie können es nicht lassen: Auch in dieser Woche haben Oliver und Amira Pocher in ihrer RTL-Show "Gefährlich ehrlich" wieder ihre Gag-Opfer gefunden. Erneut wurden am Donnerstagabend Michael Wendler sowie sämtliche Instagram-Influencer auf den Arm genommen. Für Letztere gab es sogar gleich einen ganzen Song, einen "Diss-Track", wie es Pocher nennt, den das Paar veröffentlicht hat und nun in der Late-Night-Show präsentierte.

Bild

Amira Pocher posiert in dem neuen Pocher-Musikvideo. bild: rtl/screenshot

Kleine Textprobe aus dem Song "Influenza" gefällig? Aber gerne doch: "Fake Fendi Shirt und fake Rolex, vor dem geliehenen Jeep posieren". Und weiter;

"Ihr seid schlimmer als die Grippe Influenza, ohne Filter seht ihr aus wie Gespenster. Für ein paar Likes springt ihr gleich aus dem Fenster."

Refrain des Tracks

Passend dazu bediente das Ehepaar im dazugehörigen Musikvideo alle Klischees der Instagram-Welt – teure Autos, Marken-Logos all over und ohnehin von allem zu viel.

Für die Pochers ist das erste gemeinsame Musikvideo eine Premiere. "Unser Influencer-Kapitel im Leben findet darin seinen großen Abschluss", hatte der Comedian den Clip vorher noch angekündigt

Und natürlich bekommt auch Michael Wendler – Oliver Pochers Hassliebe – sein Fett weg im neuen Lied. So sind die Influencer "schlimmer als der Vater vom Wendler".

Oliver Pocher mit "DSDS"-Parodie

Doch nicht nur im Song wird der Schlagerstar erwähnt, sondern auch in Pochers "DSDS"-Parodie – denn der Schlagerstar ist neues Jury-Mitglied bei der RTL-Castingshow. "Das ist die beste 'DSDS'-Jury aller Zeiten", witzelt der Comedian noch über die neue Besetzung. Für die Parodie hat sich die Pocher-Redaktion an echten ehemaligen Teilnehmern bedient – auch Kult-Kandidat Menderes war mit von der Partie.

Bild

Auch Menderes kommt in der Parodie von "DSDS" vor. bild: rtl/screenshot

Pocher spielt selbst den Wendler und fragt dabei jede junge Kandidatin, wie alt sie sei und ob sie sich für Schlager begeistern könnte. Damit spielt der Comedian auf Laura Müller, die 19-jährige Ehefrau des Wendlers an. Ebenso macht er sich über die vermeintlichen Geld-Probleme des Schlagersängers lustig. So erklärt Laura in der Parodie, ihr Auto sei gepfändet worden, während sie dabei eine Story für Instagram macht.

So lässt Juror Wender, alias Pocher, auch einen Kandidaten unterbrechen, weil er mit seinem "Schatziii" telefoniert, um zu hören, ob das Hartz-IV-Geld schon überwiesen worden sei. "Das Kindergeld ist aber da?", vergewissert er sich. Gut, dann kann es ja weitergehen.

Überhaupt lässt Pocher keine Gelegenheit aus, um auf das Alter von Laura Müller anzuspielen. Weil die nächste Kandidatin aber 29 und nicht elf Jahre jünger ist, ist sie leider "nicht sein Typ", so der Wendler-Pocher.

Dabei scheut sich Pocher auch nicht, andere Menschen bloßzustellen. Denn wie auch Amira erst am Donnerstag erfahren hatte, waren die Kandidaten, die vor Pochers Fake-Jury auftraten, potenzielle reale "DSDS"-Kandidaten, die sich wohl Hoffnung auf mehr gemacht haben. "Ich hoffe, sie nehmen es mit Humor", sagt Amira noch in die Kamera.

Bild

Pocher (zweiter von rechts) in seiner "DSDS"-Parodie. bild: rtl/screenshot

26 Bilder, bei denen du dir denkst: “Als ob! Das geht doch gar nicht!”

Aufgebissene Ohren, blutige Augen: Tierschutzbüro zeigt Schock-Video bei Tönnies-Zulieferer

Oliver Welke verzweifelt an Jana aus Kassel und macht sich gnadenlos über sie lustig

Also zogen sie hinaus nach siebenstündiger Diskussion in "Merkels Hinterzimmerrunde" und kündeten den Menschen feierlich: "Weihnachten ist genehmigt!" Sie, das sind laut Oliver Welke von der "heute-show" (ZDF) die "Neuauflage der Heiligen Drei Könige": "Melchior Merkel, Caspar Söder und Balthasar Müller".

Nach dem Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch hatten sie aber nicht Myrrhe, Gold und Weihrauch im Gepäck, sondern das Übergeschenk: Zwischen den 23.12. und dem 1.1. darf sich jeder mit bis zu neun …

Artikel lesen
Link zum Artikel