Unterhaltung
TV

"Goodbye Deutschland": RTL muss bei Ex-TV-Paar eingreifen

Nach dem Verkauf ihres Restaurants "Olymp" brauchen die Auswanderer neue Einnahmequellen auf der Insel. Steffs Plan: Er kauft gebrauchte Autos aus Deutschland, lässt diese aufarbeiten und wi ...
Peggy Jerofke und Steff Jerkel sind schon seit Jahren bei "Goodbye Deutschland" mit dabei.Bild: RTL/99 Pro Media
TV

"Goodbye Deutschland": Ex-Paar stellt böse Gerüchte klar – RTL muss einschreiten

19.02.2023, 16:38
Mehr «Unterhaltung»

Seit ein Paar Monaten sind Steff Jerkel und Peggy Jerofke getrennt. Das Paar, das von "Goodbye Deutschland" dabei begleitet wurde, wie es ein neues Leben in Cala Ratjada begann, schockte damit viele seiner Fans.

Doch wunderten sich zuletzt vor allem über eine Tatsache. Trotz der Trennung sah man Peggy und Steff auf Instagram häufiger zusammen. Während viele Fans sich darüber freuten, witterten andere knallhartes Kalkül. "Alles nur PR", schreibt ein User unter das Bild. Ein anderer meint zu einem weiteren Foto der drei im Schnee: "Kann es sein, dass ihr gar nicht getrennt seid?"

Die entsprechenden Vorwürfe an Peggy und Steff rissen auch in den folgenden Wochen nicht ab, sodass RTL sich nun zu einem Statement gezwungen sah.

"Goodbye Deutschland"-Auswanderer wehren sich

Auf Instagram postete das Team der Sendung nun ein Video. Darin interviewt Redakteurin Lena Schütten Peggy und Steff. Sie erklärt, dass das Team von "Goodbye Deutschland" nach der letzten Folge sehr viele Nachrichten bekommen habe. Es habe Vorwürfe an das Team gegeben, die sie "regelrecht geschockt" hätten. Die Vorwürfe lauteten, so Lena:

"Dass wir eure Trennung inszeniert hätten, um bessere Einschaltquoten zu generieren."

Eine krasse Anschuldigung, die RTL sich offensichtlich gefallen lassen musste. Nun will der Sender diese wohl entkräften. "Wir kennen euch schon sehr lange und begleiten euch auch schon sehr lange und unser größter Anspruch ist es immer, authentisch zu sein und vor allem euch dokumentarisch zu begleiten", erklärt die Redakteurin, an Peggy und Steff gerichtet.

Steff liest daraufhin Kommentare vor, die Peggy und er in den letzten Wochen bekommen haben. "'Ja, ein Jahr postet ihr kein gemeinsames Foto von euch und plötzlich sieht man euch nur noch zusammen auf Fotos'", zitiert er einen Vorwurf. Darauf reagiert er deutlich: ​

"Ja, wir haben uns auch ein Jahr nicht verstanden, ein Jahr haben wir Krieg zuhause gehabt, hinter den Kulissen. Seit der Trennung, seit wir es ausgesprochen haben, verstehen wir uns echt gut."

Steff erklärt, dass sie zusammen in den Skiurlaub gefahren seien, auch für die gemeinsamen Bilder davon wurden sie zuletzt heftig kritisiert. Doch für ihn zählt vor allem eines. "Unsere Tochter ist einfach so glücklich gewesen, also haben wir alles richtig gemacht für uns. Und wir sind froh, dass es so ist", stellt er klar.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Auch Peggy findet deutliche Worte für alle, die ihnen zuletzt unterstellten, nicht ehrlich zu sein. "Und was erwarten die Leute jetzt von uns? Was sollen wir tun? Sollen wir uns jetzt verstecken? Sollen wir spielen, nur damit die Leute ihre Schublade der Trennung aufmachen können?", fragt sie rhetorisch.

Sie hätten eben keine heile Welt mehr vorspielen wollen, erklärt sie ihre Gründe, die Trennung öffentlich zu machen. Und sie gibt zu bedenken: "Und auch wir sind in der Trennung vielleicht anders, als andere Menschen. Uns hat diese Trennung gutgetan, uns wird auch die räumliche Trennung guttun, um einfach mal runterzukommen."

RTL mit dringendem Appell

Alles aus für immer bei Peggy und Steff also? Ein kleines bisschen Hoffnung macht Peggy all jenen, die auf eine Versöhnung zwischen Steff und ihr hoffen dann doch. Denn obwohl sie beruflich, und auch was die Wohnsituation angeht, getrennte Wege gehen wollen, sagt Peggy: "Vielleicht gibt es da als Familie noch eine Chance."

Zum Schluss des Gesprächs wendet sich RTL-Redakteurin Lena noch einmal an alle Fans von Peggy und Steff. Es sei vollkommen egal, ob man die Lebensentscheidungen von anderen Menschen gut finde, sagt sie. "Das gibt einem nicht das Recht, andere Leute respektlos zu behandeln oder zu beleidigen oder Ähnliches. Und das dulden wir auch weiterhin nicht auf diesem Account und bitten euch, da respektvoll zu bleiben."

Ein dringlicher Appell, der noch einmal zeigt, wie emotional das Publikum in den letzten Wochen auf das Liebes-Aus bei Peggy und Steff reagiert hat.

Gabriel Kelly bezieht Stellung zu Liebes-Gerüchten um "Let's Dance"-Tanzpartnerin

Bei "Let's Dance" geht es nicht immer nur ums Tanzen – vor allem aus Fan-Perspektive. In der Vergangenheit gab es immer wieder Liebesgerüchte um Tanz-Paare aus der Sendung, insbesondere der Profi Ekaterina Leonova stand dabei im Fokus. Die Tänzerin jedoch hält sich bedeckt, was ihr Privatleben betrifft.

Zur Story