Banksy Graffiti Appeared On Several Destroyed Buildings In The Kyiv Region Graffiti in the city of Borodyanka, Ukraine, on November 12, 2022. In the cities of the Kyiv region affected by the Russian a ...
Der Künstler Banksy war offenbar in der Ukraine: Er bekannte sich zu mehreren Werken, die mitten im Kriegsgebiet aufgesprüht wurden.Bild: Oleg Pereverzev / imago images
Ukraine

Banksy rührt mit emotionalem Ukraine-Video zu Tränen

18.11.2022, 13:54

Zerstörte Häuser, verwüstete Straßen, Luftalarm und Tränen: Ein Video, das der Graffiti-Künstler Banksy auf seinem Instagram-Account hochgeladen hat, stimmt nachdenklich und lässt Betrachter:innen mit einem traurigen Gefühl zurück.

Seine Werke haben Wiedererkennungswert, haben immer einen emotionalen Touch, beschäftigen sich mit politischen Themen. Nun rührt er mit seinem neusten Projekt zu Tränen. Denn das Land, in dem er zuletzt sprühte, ist eines mit einem traurigen Schicksal: Banksy hat sich in die Ukraine gewagt, wo er zwischen zerstörten Häusern inmitten des Krieges künstlerische Akzente setzte.

Banksy macht auf das Leid der Kinder in der Ukraine aufmerksam

Die Motive: Auf traurige Weise in die Umgebung eingepflegt. So zieren das Stadtbild in Kiew nun die schwarzen Gestalten zweier Kinder, die augenscheinlich auf einer Wippe spielen. Die Wippe selbst hat der Künstler jedoch nicht aufgesprüht. Sie ist ein Element einer Straßenblockade. Dafür gedacht, die russischen Truppen im Falle eines Angriffs aufzuhalten.

Banksy-esque artwork in Kyiv Photo taken on Nov. 6, 2022, in Ukraine s capital Kyiv, shows graffiti resembling British street artist Banksy s work, although not verified, that has appeared near Indepe ...
Mitten im Kriegsgebiet sprüht Banksy seine Kunstwerke.Bild: kyodo news / imago images

Sorgloses Spielen gehört für die meisten Kinder der Vergangenheit an. Für sie ist der Alltag in der Ukraine heute getrübt vom Krieg. Seit dem Start des Angriffskrieges Russlands in im Februar 2022 veränderte sich das Leben der bis dahin im Land lebenden über sechs Millionen Kinder drastisch. Ob durch Flucht, Krieg, Tod oder Verlust.

Banksy spricht mit einer Mutter, deren Leben nun ein völlig anderes ist

Eine weitere Aufnahme veranschaulicht das Leid, das in dem Banksy-Video auf Instagram zu sehen ist: Nach mehreren Szenen mit zerstörten Häusern, Luftalarm und einigen Kunstwerken lässt er eine Mutter mit ihrem Kind zu Wort kommen.

Sie beschreibt, was in der zerbombten Umgebung geschehen ist: "Es war eine Bombe, viele Menschen sind gestorben." Ins Bild rückt ein völlig zerstörtes Gebäude. "Mein Kind ging in diesen Kindergarten", sagt sie.

Nächste Szene.

Die Mutter umarmt ihre Tochter, die eine rosa Mütze trägt. Versucht, sie zu trösten: "Sei nicht traurig, Süße." Und dann, erklärend in die Kamera: "Wir haben schon so viel geweint. Wir haben keine Tränen mehr übrig."

Die Mutter tröstet ihre Tochter. Das Leben der beiden hat sich völlig verändert.
Die Mutter tröstet ihre Tochter. Das Leben der beiden hat sich völlig verändert. Bild: Screenshot: Instagram/Banksy

Die beiden stehen vor einem Trümmerhaufen. Nachdem die Mutter ihrer Tochter verboten hat, den Schrott im Hintergrund anzufassen, sagt sie: "Komm, lass den Mann ein Foto von uns machen." Die beiden blicken in die Kamera.

Nächste Szene.

Das Bild zoomt nach außen. Die Drohnenaufnahme aus der Luft offenbart, wie zerstört der Häuserkomplex und die Umgebung sind, in dem die beiden wohnen. Als Nächstes wird ein Text eingeblendet: "In Solidarität mit den Menschen in der Ukraine."

Menschen reagieren emotional auf das video: "Ich weine, weine noch einmal"

Das Video schlägt hohe Wellen. Es sammelte binnen Stunden knapp eine Million Likes und 15.000 Kommentare (Stand: Freitagmittag).

Der Kommentar mit den meisten Likes ist der emotionale Beitrag eines Ukrainers:

"Die Ukraine ist mein Zuhause. Manchmal denke ich auch, dass ich keine Tränen mehr habe ... und dann weine ich, wenn ich junge Frauen sehe, die verwitwet sind, wenn ich sehe, wie ganze Dörfer von den Russen zerstört werden, wenn ich Hunderte von Gräbern nach der Zerstörung sehe, wenn ich meine Heimatstadt im Dunkeln sehe, ohne Strom ... Und ich weine, weine noch einmal. Russland bringt eine Menge Tränen."

Der Verfasser dieses Kommentars bedankt sich bei Banksy für sein Projekt.

Unter dem Video finden sich zahlreiche Kommentare von Menschen aus dem Kriegsland. So schreibt eine Person: "Ich denke im Namen aller Ukrainer, kann ich 'Danke' sagen". Andere schreiben schlicht: "Fucking amazing" oder "Der beste Künstler mit einem noch besseren Herzen". Besonders viel Resonanz erhielt die traurige Aussage eines weiteren Ukrainers: "Fuck, das hat mein Herz gebrochen."

Leni Klum teilt Fotos aus wilder Partynacht in New York

Zuletzt stand Leni Klum noch wegen eines Fotoshootings in Unterwäsche in der Kritik. Gemeinsam mit Supermodel-Mama Heidi Klum ließ sie sich für das italienische Bekleidungslabel Intimissimi ablichten. Zu freizügig seien die Fotos von Klum-Junior gewesen, so der Tenor der Kritiker:innen.

Zur Story