Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Wenn Engländer jubeln und es dabei völlig übertreiben

04.07.18, 12:27
Leon Krenz, Marius Notter
Leon Krenz
Leon Krenz

Marius Notter
Marius Notter

England schreibt seine eigene Fußballgeschichte. Dass die Fans sich darüber "freuen" ist etwas untertrieben, wenn man diese Videos sieht:

Video: Marius Notter, Leon Krenz

Umfrage

Wie sind deine Gefühle zum Spiel der Engländer?

  • Abstimmen

27 Votes zu: Wie sind deine Gefühle zum Spiel der Engländer?

  • 48%RULE BRITANNIA
  • 22%Ich fand die Kolumbianer besser
  • 11%Seit Deutschland raus ist, ist mir alles egal
  • 11%Well, I don't speak German anymore, can you talk bloody English to me?!

Apropos ausrasten: In Deutschland soll ja gerade Krise sein, aber ist das wirklich so?

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner, Leon Krenz

Jeder weiß: Sportlehrer sind die wahren Bundestrainer

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner, Leon Krenz

Umfrage

Sollte Löw Bundestrainer bleiben?

  • Abstimmen

105 Votes zu: Sollte Löw Bundestrainer bleiben?

  • 34%Ja, seine Erfolge sprechen für sich!
  • 64%Nein, es muss eine Veränderung her!

Mehr Videos? Bitte, gerne: 

Das einzig Gute am Deutschlandspiel war Jérôme Boateng

Die Liebesgeschichte von Harry Kane ist besser als Hollywood & GZSZ zusammen

"They are coming home" – so feiert das Internet das Aus von England

Es kann nur einen Boss im WM-Team geben – und das ist Toni Kroos 

7 Fußballregeln für Dummies – erklärt von einem Dummie

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie ein mexikanischer Fotograf die besten Jubelbilder dieser WM schoss

Im richtigen Moment am richtigen Ort zu sein: zentral für einen Fotografen. Beim WM-Halbfinal zwischen Kroatien und England gelang das Yuri Cortez – obwohl es auf den ersten Blick nicht so aussah.

Als Sportfotograf muss man nicht nur im richtigen Moment den Auslöser drücken. Man muss auch jederzeit für alles bereit sein. Spielsituationen ergeben und verändern sich in Sekundenbruchteilen, was von den Fotografen viel Flexibilität erfordert.

Womit man in einem WM-Halbfinal als Fotograf aber kaum …

Artikel lesen