Endlich kostenlos zum Bahnhof fahren – und was die Bahn noch ändern will

Die Deutsche Bahn weitet einem Zeitungsbericht zufolge das City-Ticket auf fast alle gebuchten Reisen im Fernverkehr aus.

Moment, worum geht's?

Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung über die Pläne berichtet.

Eine Buchung mit Bahncard wie bisher sei dann nicht mehr notwendig. Damit können Bahnkunden dem Bericht zufolge den öffentlichen Nahverkehr in 126 Städten nutzen, sofern die Zugstrecke mindestens hundert Kilometer betrage.

Zudem gibt es laut "Bild" von August an dauerhaft den Super-Sparpreis für 19,90 Euro für eine Fahrt in der 2. Klasse, allerdings ohne City-Ticket und in limitierter Zahl.

(pb/afp)

GDL lehnt auch neues Angebot der Bahn ab: Lokführer-Streik im Personenverkehr angelaufen

Trotz eines verbesserten Angebots der Deutschen Bahn (DB) geht der Bahn-Streik weiter. Das bestätigte der Vorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL), Claus Weselsky, am Donnerstag im ARD-"Morgenmagazin". Die GDL hatte das Angebot zunächst geprüft. "Die schlechte Nachricht für die Bahn-Kunden: Der Streik geht weiter", sagte Weselsky. "Dieses Angebot kann kein Mensch und vor allem keine Gewerkschaft auf dieser Welt annehmen", führte er weiter aus.

Am Donnerstagmorgen war die neue …

Artikel lesen
Link zum Artikel