Bild: iStockphoto

Keim-Paradies: Experte erklärt, welche Fehler wir mit unseren Handtüchern machen

23.09.2019, 08:40

Ob nach dem Duschen, beim Trainieren oder im Freibad – Handtücher begleiten uns täglich. Die Trockentücher können sich jedoch zu wahren Keim- und Bakterienschleudern entwickeln.

Um im schlimmsten Fall Infektionen zu vermeiden, solltet ihr ein paar Fehler vermeiden.

Handtücher richtig nutzen – so geht's

  • "Handtücher sollten immer bei echten 60 Grad gewaschen werden", erklärte Mikrobiologe Markus Egert von der Hochschule Furtwangen am Donnerstag bei "Stern TV". Dazu solltet ihr Vollwaschmittel mit Bleiche verwenden, kein Colorwaschmittel.
  • Regelmäßiges Waschen eurer Handtücher ist ebenfalls wichtig. "Wenn es müffelt, ist es ein Zeichen, dass man die Handtücher waschen sollte", sagte Egert.
  • Weniger wichtig ist hingegen laut dem Experten, zwei verschiedene Handtücher für verschiedene Körperregionen zu nutzen. "Solange man nicht krank ist", schränkt er aber ein. Wer etwa an Fußpilz oder Durchfall leidet, oder eine Hautkrankheit hat, der sollte tatsächlich mehrere Handtücher nutzen.
  • Zudem solltet ihr darauf achten, dass ihr eure Handtücher nach dem Benutzen gut trocknet. "Alle Handtücher so aufhängen, dass sie gut durchtrocknen", empfiehlt der Mikrobiologe. Je feuchter ein Handtuch ist, desto schneller könnten sich Keime darauf vermehren, erklärt er.
  • Wenn ihr nicht alleine lebt, dann solltet ihr zudem darauf achten, dass jeder sein eigenes Handtuch benutzt. Wer sich ein Handtuch teilt - ob unfreiwillig oder nicht - der läuft Gefahr, dass sich Bakterien oder Pilze leichter übertragen.

pcl

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7500 Dollar für Obdachlose: Organisation wagt Experiment und ist positiv überrascht

Das bedingungslose Grundeinkommen wird auch in Deutschland mittlerweile breit diskutiert. Andere Länder experimentieren bereits mit einer Zahlung für alle Menschen, die an keine Bedingungen geknüpft ist. Ob die Bevölkerung dadurch wirklich effektiv vor Armut geschützt werden kann und vor allem wie ein solches Projekt finanziert werden soll, ist weiterhin umstritten.

Zur Story