Großbritannien gibt grünes Licht für Cannabis-Patienten 

27.07.2018, 09:38

In Deutschland ist medizinisches Cannabis seit dem 10. März 2017 legal – nun zieht Großbritannien nach. Am Donnerstag hat das britische Innenministerium entschieden, dass ab Herbst medizinische Cannabisprodukte, sofern sie von Spezialisten verschrieben werde, legalisiert werden. Das berichtet die "BBC". 

Demnach soll künftig ein Team aus Experten die Anträge auf Erteilung einer Erlaubnis für die Therapie mit Cannabis prüfen. 

Dem vorausgegangen waren mehrere Fälle. Der prominenteste ist der des 12 Jahre alten Billy, der an Epilepsie leidet. Seine Mutter hatte in Kanada sieben Flaschen Cannabis-Öl gekauft, das bei der Einreise nach Großbritannien konfisziert wurde. Die Eltern sagten, das Cannabis würde die Anfälle des Jungen verringern. 

(hd) 

So witzig sind Marihuana-Proteste rund um die Welt.

1 / 19
So witzig sind Marihuana-Proteste rund um die Welt.
quelle: hulton archive / darren mccollester/getty
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Im Great Barrier Reef: Meeresforscher entdecken neues Korallenriff

Meeresforscher haben zum ersten Mal seit 120 Jahren ein riesiges, freistehendes Korallenriff in Australiens weltberühmtem Great Barrier Reef entdeckt. Das Riff sei mehr als 500 Meter hoch – und damit höher als das Empire State Building in New York oder die Petronas Towers in Kuala Lumpur, teilte die Stiftung Schmidt Ocean Institute am Montag mit. Wissenschaftler auf dem Forschungsschiff "Falkor", das sich auf einer zwölfmonatigen Reise zur Erforschung des Ozeans rund um Australien befinde, hätten das Riff vor einer Woche entdeckt und bei einem live ins Internet übertragenen Tauchgang am Sonntag erkundet, hieß es.

Zur Story