Fußball Deutschland
Bild

Die Szene des Mittwochabends. Bild: www.imago-images.de

Bayern-Elfer gegen Bremen war Fehlentscheidung – das sagt jetzt auch der DFB

Es war die Aufregersituation beim DFB-Pokalspiel zwischen dem SV Werder Bremen und dem FC Bayern München am Mittwochabend: nach einem harmlosen Zweikampf zwischen Bayerns Kingsley Coman und Bremens Theodor Gebre Selassie entschied Schiedsrichter Siebert auf Elfmeter.

Auf der Website des Verbands stellt Dr. Jochen Drees, Projektleiter des Videoassistenten-Programms beim DFB, fest, dass die Absprache zwischen Siebert und seinen Kollegen in Köln am Mittwochabend "nicht optimal" gelaufen sei.

Bild

Dr. Jochen Drees. dfb

Drees schreibt weiter: "Einerseits gibt es Aspekte, die auf fachlicher Ebene gegen einen Strafstoß sprechen. Andererseits gibt es allerdings auch einen Aspekt, der für einen strafstoßwürdiges Vergehen spricht."

Der Experte kommt zu dem Schluss:

"Aus schiedsrichterfachlicher Sicht halten wir die Strafstoßentscheidung für nicht korrekt."

Viel nützen wird das den tobenden Bremer jedoch nicht. Chancen auf ein Wiederholungsspiel gibt es nicht.

(pb)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Reus schimpft über "Mentalitätsscheiße" – BVB-Fans wundern sich über seine Mentalität

Alle Beteiligten wussten: Dieses Unentschieden ist viel zu wenig. Sportdirektor Michael Zorc quittierte den nächsten Rückschlag von Borussia Dortmund im Titel-Rennen mit versteinerter Miene, Kapitän Marco Reus redete sich mit hochrotem Kopf in Rage.

Durch das 2:2 (1:1) bei Eintracht Frankfurt hat der BVB den erhofften Sprung auf Tabellenplatz zwei der Fußball-Bundesliga verpasst und im Fernduell mit RB Leipzig und dem FC Bayern München wichtige Punkte eingebüßt.

Mit drastischen Worten …

Artikel lesen
Link zum Artikel