Fußball Deutschland
Bild

Ein Mini-Skandal vor fast leeren Rängen: Der nackte Aufstiegs-Po. bild: instagram/lukasboeder33

Wer zeigte hier seinen Po bei der Aufstiegsparty? Die Antwort ist leider Paderboring

Der SC Paderborn hat am Sonntag den Aufstieg in die 1. Bundesliga trotz der 1:3 Niederlage gegen Dynamo Dresden geschafft. Das feierten die Ostwestfalen ordentlich – schon auf dem Feld drehten Fans und Stars so richtig auf.

So sehr, dass vor lauter Glück blank gezogen wurde.

Bild

Auf den Po blickend: Kai Pröger, Marlon Ritter und Sebastian Schonlau (v.l.) bild: instagram/lukasboeder33

Der 22-jährige Verteidiger Lukas Boeder postete ein Gruppenbild in seiner Instagram-Story, auf dem eine Person den nackten Po in die Kamera reckt. Das Gesicht vom Nackedei war auf dem Bild nicht zu erkennen.

Um wen es sich dabei handelt, deckte "Bild" jetzt auf: Der nackige Hintern scheint zu dem Paderborner Physiotherapeuten Robert Wezorke zu gehören.

Hier ist er noch angezogen. Oder schon wieder?

Bild

Die Paderborner feiern ausgelassen. Auch mit dabei: Physiotherapeut und Blank-Zieher Robert Wezorke (dritte von links). instagram/marl_r

(kre)

Torwarte, die fliegen können

"Zum Aufwärmen machen wir jetzt erstmal den Cooper-Test!"

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Frechheit! Sauerei!" – Hier flippt Lothar Matthäus legendär im Fernsehen aus

19. November 1994. Der FC Bayern München strauchelt: Im Sommer scheitert der Meister gegen Amateure im Pokal, in der Liga dümpelt man im Mittelfeld herum. Doch Lothar Matthäus, Samuel Kuffour, Giovanni Trapattoni und Franz Beckenbauer sorgen nach einem turbulenten 2:2 beim KSC für einen Saisonhöhepunkt – zumindest für Nicht-Bayern-Fans.

Die Ausraster von Lothar Matthäus sind legendär. Insbesondere als Trainer hat er sich mit einigen Aussetzern und nicht gerade überzeugendem Englisch in unser …

Artikel lesen
Link zum Artikel