Nigel Clough blieb nach dem 0:9 gegen City nur Galgenhumor.
Nigel Clough blieb nach dem 0:9 gegen City nur Galgenhumor.Bild: imago sportfotodienst

Nach historischer Klatsche gegen ManCity – Trainer gibt lustigstes Interview

10.01.2019, 12:0210.01.2019, 12:17
watson sport

Nigel Clough hat in seiner Spieler- und Trainer-Karriere schon einiges gesehen. Der 14-fache englische Nationalspieler war als Stürmer für Nottingham Forrest bei der Hillsborough-Katastrophe dabei und hat 2008 mit 42 noch als Spielertrainer bei Burton Albion im Mittelfeld ausgeholfen.

Gestern hat sich noch so ein prägender Moment in seinem Fußballer-Leben dazu gesellt. Einer, auf den er aber hätte verzichten können. Sein Team von Burton Albion traf im Hinspiel des Pokal-Halbfinals des Ligapokals auf Manchester City und es wurde historisch: 9:0 gewann der englische Meister gegen den Drittligisten. Das war der höchste Sieg in einem Halbfinale eines englischen Pokalwettbewerbs. Und das Ergebnis von 9:0 ist nicht mal zu hoch ausgefallen. 

City hatte 74 Prozent Ballbesitz und 28 Torchancen herausgespielt. Burton hatte derer vier. Eine absolute Machtdemonstration der Skyblues.

Burton-Trainer Clough war nach dem Spiel entsprechend bedient. Doch statt säuerlich Rechtfertigungen zu suchen, gab er ein brutal ehrliches Post-Match-Interview.

Hier sind einige der Highlights aus dem Interview:

Frage: Nigel, das war ziemlich brutal, oder?

"Ja, wir haben nichts anderes erwartet. Bei der Qualität, die sie haben, und dem Unterschied zwischen beiden Teams – wir hatten Angst, dass es noch höher ausfallen würde."

Wann hatten Sie das Gefühl, dass es unschön werden könnte?

"Als das Spiel ausgelost wurde."

War das eine ihrer schlimmsten Erfahrungen im Fußball?

"Ja, es ist nicht schön, wenn du dasitzt, die Tore fallen und wir absolut nichts tun können, um sie aufzuhalten."

Was hat Ihnen Pep beim Abpfiff gesagt?

"'Komm vorbei und trink ein Glas Wein mit mir.‘ Ich hoffe, er hat mehr als nur ein Glas da."

Und sie müssen nochmal im Rückspiel antreten.

"Ich kann’s kaum erwarten."

(tl)

Jorge Campos – Mexikos Torwart mit den bunten Trikots

1 / 8
Jorge Campos – Mexikos Torwart mit den bunten Trikots
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schumis größte Momente

Video: watson/Katharina Kücke
"Schlag den Star": Katja Burkard holt sich unerlaubt Hilfe von ihrem Mann – das wird bestraft

Am Samstagabend lief bei ProSieben wieder "Schlag den Star". Diese Mal trat Dragqueen Olivia Jones gegen "Punkt 12"-Moderatorin Katja Burkard an. Bereits im Vorstellungsfilm schießt Jones, die mit bürgerlichem Namen Oliver Knöbel heißt, gegen die 56-jährige TV-Journalistin: "Intelligenz ist mir immer ein bisschen unheimlich, deshalb ist Katja Burkard mir sympathisch."

Zur Story