Oliver Pocher (rechts im Bild) sicherte sich am Ende den Tagessieg.
Oliver Pocher (rechts im Bild) sicherte sich am Ende den Tagessieg.Bild: RTL+

Pikanter RTL-Moment: Oliver Pocher bringt Show-Kollegen bei "König der Kindsköpfe" in Verlegenheit

15.07.2022, 12:40

Entgegen des ursprünglichen Plans der RTL-Verantwortlichen ist Oliver Pocher nun doch auch an der zweiten Staffel von "König der Kindsköpfe" beteiligt – weil Chris Tall aufgrund einer OP ausfiel. Der Comedian tritt diesmal gegen Guido Cantz und Martin Rütter an, wobei die Rollen von Ausgabe zu Ausgabe variieren: Einer aus dem Trio fungiert als Moderator. In der Sendung vom 12. Juli wurde Cantz diese Aufgabe zuteil, wogegen Pocher und Rütter fleißig Punkte sammeln durften.

Beim Spiel "Heel or no Heel" sorgte der 44-Jährige schließlich für einen pikanten Moment, über den Cantz allerdings einfach hinweg moderierte...

Oliver Pocher mit anzüglichem Kommentar

"Heel or no Heel" ist der ehemaligen Spielshow "Deal or no Deal" nachempfunden – als Blödel-Variante davon. Rütter und Pocher sollten abwechselnd Koffer öffnen, in denen sich wiederum verschiedene Zahlen verbargen. Spannend wurde es durch Einbeziehung eines "Bankers", der den beiden Koffer-Deals unterbreitete. Ziel war es, am Schluss eine höhere Zahl im Koffer aufzuweisen als der Konkurrent. Der Verlierer sollte mit einem riesigen Stiefel in "seine vier Buchstaben" getreten werden – wie oft, darüber gab die erreichte Zahl des Gewinners Aufschluss.

Auch lesenswert: Freundin von Pietro Lombardi überrascht mit Aussage über die Pochers

Rütter und Pocher traten bei "Heel or no Heel" gegeneinander an.
Rütter und Pocher traten bei "Heel or no Heel" gegeneinander an.Bild: RTL+

Martin Rütter war die ganze Idee dahinter wohl etwas suspekt, sodass er sich einen frechen Spruch nicht verkneifen konnte, nachdem die Regeln durch einen Einspieler erklärt waren. In Richtung von Guido Cantz stichelte er:

"Lebst du hier deinen Fetisch aus?"

Oliver Pocher setzte im Anschluss sogar noch eins drauf und gab sich gespielt verwirrt: "Mit dem Schuh in die vier Buchstaben? Eier?" Scherzhaft buchstabierte der Komiker dann auch noch das Wort "Eier", doch Cantz ging auf die kleine anzügliche Provokation überhaupt nicht ein und moderierte einfach weiter, als wolle er keine Sendezeit verplempern. Dabei gehören Albernheiten doch eigentlich zum Konzept der Show, wie schon ihr Titel überaus deutlich macht.

RTL-Zuschauer lästern über Guido Cantz

Insoweit verwundert es kaum, dass Cantz bei den Zuschauern mehr und mehr in der Kritik steht. Ein Twitter-User wetterte beispielsweise während der Sendung: "RTL hat ein großes Problem. Sie haben Cantz eingekauft, aber er ist weder lustig noch unterhaltsam. Der einzige, der über seine Sprüche lacht, ist er selbst."

Dieser Nutzer sieht das ganz ähnlich und stellt die wohl rhetorisch gemeinte Frage: "Wer hält Guido Cantz für einen guten Moderator oder witzig?"

Am Ende des Abends riss übrigens Oliver Pocher den Show-Sieg an sich, das große Finale steigt bereits am 19. Juli, wenn der ultimative König der Kindsköpfe gekrönt wird. Wie bzw. ob es danach mit dem Format weitergeht, ist noch unklar. Die aktuellen Folgen schneiden in Sachen Einschaltquoten schlechter ab als die Episoden der ersten Staffel, sodass RTL das Konzept noch einmal überdenken könnte.

Ein Faktor, der sich aus Fan-Sicht negativ bemerkbar macht, ist, dass "König der Kindsköpfe" diesmal vorab aufgezeichnet wurde, wogegen die erste Staffel noch live über die Bühne gegangen war. Dadurch wirkt die Show jetzt von vornherein weniger spontan. Doch auch die Besetzung mit Rütter und Cantz scheint die Erwartungen nicht zu erfüllen. In Staffel eins war Pocher gegen Chris Tall und Mario Barth angetreten.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Durchfall-Drama im "Sommerhaus der Stars": RTL schreitet ein
Was ist nur mit den "Sommerhaus"-Herren los? Einer nach dem anderen macht schlapp. Nach Mario Baslers Rücken sorgt nun Stephen Dürrs Darm für Aufruhr. Und auch Cosimo scheint es nicht ganz gutzugehen ...

Was für eine – Verzeihung – beschissene Situation: Stephen Dürr stand im hautengen Ganzkörperanzug irgendwo auf einem Bocholter Feld und sollte ein Spiel absolvieren, doch sein Darm meldete sich zu Wort – ganz ohne Charme. Der Schauspieler wusste weder ein noch aus. Auch Frau Katharina konnte ihn nicht beruhigen. Es flossen bitterliche Tränen. Stand ein Fäkal-Malheur kurz bevor? Doch als ein RTL-Mitarbeiter vor die Kameras trat, wendete sich das Blatt ...

Zur Story