Lola Weippert teilt auf Instagram häufig ihre Gedanken und Erlebnisse.
Lola Weippert teilt auf Instagram häufig ihre Gedanken und Erlebnisse.screenshot instagram/lolaweippert

"Hatte Todesangst": RTL-Moderatorin Lola Weippert gibt besorgniserregendes Update

01.08.2022, 16:50

Lola Weippert ist nicht nur für Moderationen von Shows wie "Temptation Island" und "Das Supertalent" bekannt, sondern auch für ihr persönlichen Einblicke bei Instagram. Dort teilt sie mit über einer halben Million Menschen ihren Alltag – aber auch Selbstzweifel und starke Ängste.

Lola Weippert griff auf Flug zu drastischen Mitteln

Besonders offen geht die Moderatorin auch mit ihrer Flugangst um. Mit dieser lebt Lola schon länger, dennoch fliegt sie beruflich immer wieder von A nach B. Anschließend spricht sie oft öffentlich darüber, um die ungefilterte Wahrheit zu zeigen.

So auch dieses Mal, als sie auf dem Weg von New York nach Köln war. In ihrer Instagram-Story berichtete sie, wie übermüdet sie sei. Deshalb hat sie zu drastischen Mitteln gegriffen.

Lola Weippert teilte ihre Angst auf Instagram.
Lola Weippert teilte ihre Angst auf Instagram.instagram/screenshot

Um schlafen zu können, habe sie Schlaftabletten genommen, die jedoch kaum gewirkt hätten, berichtet sie in ihrer Instagram-Story. Dann sei ihr Flieger in "krasse Turbulenzen" gekommen, weshalb sie in Todesangst geraten sei.

Nicht der erste Horror-Flug für Lola

Schon im Mai dieses Jahres berichtete Lola Weippert ähnliche Dinge, allerdings erst nach ihrem Horror-Flug. Die Todesangst, die sie dort erlebt hatte, schilderte sie zudem deutlich detaillierter. So habe sie beispielsweise darüber nachgedacht, dass es keine Chance der Rettung gebe, wenn sie über dem Ozean abstürzen würde. Später sei sie dann überzeugt gewesen, sterben zu müssen:

"Gut, das war's jetzt, Tschüss liebes Leben, es war wunderschön, ich hätt's gerne noch länger gelebt."

Auch in diesem Fall flog sie von New York nach Deutschland. Da sie alleine war, sei sie sogar kurz davor gewesen, "von dem fremden Typen neben mir die Hand zu halten".

Wie die Moderatorin in ihrer Story teilte, bestand aber auch dieses Mal kaum Zeit, sich richtig zu erholen. Nach etwas Schlaf und einem Frühstück musste der RTL-Star nämlich direkt wieder zum nächsten Dreh.

(crl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Reality-"Hauptcharakter": RTL an TV-Liebling für Dschungelcamp 2023 dran

Im Januar 2023 startet die 16. Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus", bei der etliche B- bis Z-Promis wieder dabei sein werden. Darunter soll auch ein ziemlich bekannter Reality-TV-Star sein, der für seine pikanten Aussagen in sämtlichen Formaten bekannt ist.

Zur Story