In seiner "Don't Look Up"-Rolle wirbt Leonardo DiCaprio dafür, eine bestimmte Telefonnummer zu wählen.
In seiner "Don't Look Up"-Rolle wirbt Leonardo DiCaprio dafür, eine bestimmte Telefonnummer zu wählen.Bild: Netflix

Netflix-Fans fassungslos: "Don't Look Up" zeigt Nummer einer Sex-Hotline

06.01.2022, 14:3106.01.2022, 16:45

Mit der Satire "Don't Look Up" hat Netflix einen seiner größten Hits gelandet. Nach einer Meldung von "Film Updates" auf Twitter, die auch Regisseur Adam McKay teilte, wurde das Werk über 150 Millionen Stunden gestreamt – und das nur in der Zeit vom 27. Dezember bis zum 2. Januar. Für Erheiterung bei den Fans sorgte in den letzten Tagen dann unter anderem eine kurze Sequenz, in der die Film-Crew zu sehen ist.

Überhaupt sind die Netflix-Zuschauer bei "Don't Look Up" offenbar besonders aufmerksam. Im Verlauf des Films wird nämlich auch eine Telefonnummer eingeblendet, bei der manche Fans prompt durchklingelten – und eine lustige Überraschung erlebten.

"Don't Look Up"-Zuschauer landen bei Sex-Hotline

Dr. Randall Mindy, gespielt von DiCaprio, fordert die Menschen an einer Stelle von "Don't Look Up" auf, eine bestimmte Nummer "für ihren Seelenfrieden" anzurufen. "Dort werden all ihre Fragen beantwortet", heißt es zudem. Die Nummer wird schließlich klar und deutlich eingeblendet, was für das neugierige Publikum natürlich gewissermaßen geradezu eine Einladung ist.

Diese Nummer wird in "Don't Look Up" gezeigt.
Diese Nummer wird in "Don't Look Up" gezeigt.Bild: Netflix

Wenig überraschend kamen dann auch im realen Leben mehrere Leute der Aufforderung nach und befolgten die Anweisung des Stars. Das kuriose Ergebnis: Sie kamen bei einer Sex-Hotline heraus. Offenbar funktioniert das allerdings nur, wenn man die Nummer direkt aus den USA wählt. Hierzulande folgt lediglich die Ansage, die Nummer sei nicht bekannt.

So reagieren die Netflix-Fans

In sozialen Netzwerken machte die ganze Sache verständlicherweise schnell die Runde. "Hat jemand diese Nummer aus 'Don't Look Up' angerufen? Es ist eine Sex-Nummer. Was zur Hölle?", zeigt sich beispielsweise ein Fan fassungslos.

Überwiegend reagieren die User allerdings belustigt. So ist bei Social Media ebenfalls zu lesen: "Ich schaue gerade 'Don't Look Up' und da ist diese Nummer, bitte ruft da an, ich lache mir den Arsch ab."

Eine wiederum anderer Nutzerin hat die Nummer zwar schon gewählt, möchte auf Twitter allerdings nicht spoilern. "Ihr werdet nicht enttäuscht sein", verspricht sie lediglich und setzt vielsagende Emojis dahinter.

Ob es sich seitens Netflix um ein Versehen oder Absicht handelt, ist übrigens nicht bekannt, eine Stellungnahme zu dem kuriosen Detail erfolgte bislang nicht. Denkbar wäre es jedenfalls durchaus, dass die Macher sich einen Scherz erlaubt haben.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Bridgerton"-Fans in Aufregung: Netflix geht ungewöhnlichen Weg mit Staffel 3

Erst seit Ende März ist zweite Staffel von "Bridgerton" auf Netflix verfügbar, doch schon jetzt ist die kommende dritte Staffel in aller Munde. Bislang folgte die Handlung der Serie ihrer literarischen Vorlage, genauer gesagt den "Bridgerton-"Romanen von Julia Quinn. Nun aber steht fest: In Staffel drei wird es erstmals eine große Abweichung vom Original geben. Dies verkündete die Penelope-Featherington-Darstellerin Nicola Coughlan auf ihrem Instagram-Account.

Zur Story