Game of Thrones
FILE - This April 12, 2019 file photo shows actor Kit Harington at the premiere of the final season of

Kit Harington bei der Premiere der letzten Staffel von "Game of Thrones" in New York in diesem Jahr. Bild: Invision

Fans in Sorge: "Game of Thrones"-Star wird in "Wellness Retreat"-Klinik behandelt

Mehr als eine Woche nach dem Ende der Fantasy-Serie "Game of Thrones" sorgt diese Nachricht bei den "GoT"-Fans für Sorge: Kit Harington, der in der US-Serie Jon Schnee spielte, wird nach Angaben seines Sprechers in einem "Wellness Retreat" behandelt.

Gerüchte über Stress und Alkohol

Das US-Magazin "Page Six" will erfahren haben, dass Harington sich in der Klinik wegen Stress und Alkoholmissbrauch behandeln lassen würde. Haringtons Sprecher machte über den Ort der Einrichtung und die Art der Behandlung seines Klienten keine Angaben.

Bereits im März hatte Harington auf der "Walker Stalker Con" in Berlin eine Auszeit angekündigt. "Es wäre nicht klug, jetzt direkt den nächsten Job anzunehmen. Meine Frau und ich werden einfach etwas Zeit in London verbringen, in unseren eigenen vier Wänden", sagte Harington auf der Messe.

Seit Juni 2018 ist der Schauspieler mit seiner früheren Serienpartnerin Rose Leslie (32) verheiratet. Das britische Paar hatte sich 2012 bei den Dreharbeiten für die Fantasy-Saga kennengelernt.

Die Nachricht bewegte die "Game of Thrones"-Fans

"Alles Gute für Kit Harington. Du hast die fiktiven Schlachten gewonnen, gewinne jetzt den Kampf um das echte Leben. Wir glauben an dich."

"Ich bin sicher, dass Kit Hrrington eine freundliche, einfühlsame Seele hat, die unter einem enormen Stress stand. Zehn Jahre mit dieser Show sind echt viel. Ich wünsche ihm alles Gute. Gute Besserung, ich drücke dir die Daumen."

"Ich möchte Kit Harington einfach eine große Umarmung geben."

(pb/dpa)

"Gerechtigkeit für wahre Prinzessin": Camilla wird öffentlich von Diana-Fans angefeindet

Vor 25 Jahren schockte Diana das britische Königshaus mit dem brisanten BBC-Interview über die Ehe mit Prinz Charles sowie ihrer psychischen und physischen Gesundheit. Zudem kam ihr Verhältnis zu Camilla, Charles' späterer Frau, zur Sprache. Über 200 Millionen Menschen verfolgten 1995 die dramatischen Aussagen der Königin der Herzen. Während des Gesprächs machte sie auch Camilla indirekt für das Scheitern der Ehe verantwortlich und meinte: "Wir waren zu dritt in dieser Ehe. Das war ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel