Das Power-Throuple (für die Erklärung müsst ihr den Artikel lesen)
Das Power-Throuple (für die Erklärung müsst ihr den Artikel lesen)
Bild: getty images / Dimitrios Kambouris

Heidi Klum und Tom: Tokio-Hotel-Song erzählt ihre Liebesgeschichte – mit pikanten Details

In dem neuen Song "Chateau" singen Tokio Hotel von einer ungleichen Liebe. Wer da direkt an Heidi Klum und ihren Tom denken muss, liegt goldrichtig!
18.11.2019, 15:1718.11.2019, 19:16

Es geht um eine Liebe, die allen Widerständen trotzt, die unter der Kritik, der ständigen Beobachtung anderer steht, und dennoch beständig bleibt. "Es ist egal, was andere sagen, denn, solange es du und ich sind, ist alles okay" – das ist der Refrain des neuen Songs von Tokio Hotel. Genau die Band, die nicht nur der Soundtrack unserer Emo-Teenie-Phase war, sondern in der mit Tom Kaulitz auch der Jetzt-Ehemann von Heidi Klum spielt.

"I know they gonna talk, I know they gonna watch, baby I don’t mind, as long as it’s you and I."

Natürlich denken "Klumlitz"-Kenner bei diesen Worten direkt an die Beziehung des scheinbar ungleichen Paares, und tatsächlich entstand er, glaubt man Toms Bruder Bill, kurz nachdem die beiden sich kennengelernt habenund ist inspiriert von ebendiesem Treffen!

Heidi und Tom in ihrem Element: Beim Knutschen
Heidi und Tom in ihrem Element: Beim Knutschen
Bild: getty images / Frazer Harrison

Im Song werden weitere pikante Details des Kennenlernens enthüllt:

"So we met on a weekend. Glad that you came by. At Chateau we’re making no sense but we feel alive. In the room getting undressed, just to make you smile. A little dance a little romance, running out of time. [...]

Bill Kaulitz plaudert Intimes über Bruder Tom und Heidi Klum aus

Bei dem besungenen Chateau handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um das Nobelhotel "Chateau Marmont" in Los Angeles, in dem Michael Michalsky im Jahr 2018 seinen Geburtstag feierte. Eine Party, zu der sowohl Heidi, als auch Tom geladen waren und einander vorgestellt wurden... Und folgt man dem Liedtext, anscheinend auch direkt in der Kiste gelandet sind. Oder sich zumindest ausgezogen haben, zu welchem Zweck auch immer.

Erst gerade war Bill Kaulitz, Toms Bruder, in Jan Böhmermanns und Olli Schulz' Podcast "Fest und Flauschig" zu Gast und plauderte ein bisschen aus dem Nähkästchen. Unter anderem auch über die Beziehung von Heidi und Tom.

"Ich weiß noch den Moment, da haben sie sich getroffen und dann hat Heidi Tom gesagt: '[...] Wenn wir uns jetzt heute Abend da treffen, danach wird das nicht mehr geheim sein'. Und dann haben sie halt gesagt: 'Ja gut, aber wie lange wollen wir das denn geheim halten?'."
Bill Kaulitz bei "Fest und Flauschig"

Anstatt ihre Liebe weiter geheim zuhalten, gingen Heidi und Tom in die Offensive und bald konnte man nicht mehr durch Instagram oder diverse Promi-Klatsch-Seiten scrollen, ohne nicht über ein verliebtes Bild der beiden zu stolpern. Geschadet hat es offensichtlich nicht, denn seit Mitte des Jahres sind sie sogar verheiratet.

Außerdem kommentierte Bill in dem Podcast, dass die drei irgendwie immer aneinanderhängen, und es fast schon wie ein Throuple (Wort des Tages: ein Pärchen, aber mit 3 Leuten. Ein Dreichen) wirkt. Die beiden sind eben Zwillingsbrüder und haben eine enge Verbindung. Und Tom hat eben eine enge Verbindung mit Heidi. Das sei doch bei allen Familien so...

Sinnbild des fünften Rads am Wagen – laut Bill aber "ganz normal"
Sinnbild des fünften Rads am Wagen – laut Bill aber "ganz normal"
Bild: getty image / Florian Ebener
"And we’re not coming down not coming down from our cloud."
Tokio Hotel in ihrem Song "Chateau"

Glaubt man dem Tokio-Hotel-Song, sind Heidi und Tom seit dem Treffen im "Chateau Marmont" nun Dauergäste auf Wolke 7 und dass trotz Klatsch und Tratsch über die ungleiche Beziehung.

Angeblich soll Heidi selbst auch im Musik-Video zu dem Song mitspielen. Wer aber solange nicht auf (böse Zungen mögen sagen zu) zuckersüße Turtel-Bilder warten kann, der sollte der Klum einfach auf Instagram folgen, denn da postet sie fleißig Selfies mit ihrem Liebsten. Und Bill.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Fall in NYC 🍁🍂😎🥰

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum) am

(ks)

Wie mich das Klum-Kaulitz-Gelaber abfuckt

"Haus des Geldes"-Fans wettern: Die Netflix-Serie hat ein Berlin-Problem

"Haus des Geldes" wird im Dezember bei Netflix nach fünf Teilen sein Ende finden – bis hierhin war es ein abenteuerliches Unterfangen für die Bande um den Professor, das auch schon mehrere Menschenleben forderte. Auf Seiten der Bankräuber trauern die Fans vor allem Nairobi und Andrés de Fonollosa aka Berlin hinterher, wobei letztgenannter sogar schon in Teil zwei abdanken musste.

So ganz Abschied nehmen mussten die Zuschauer von ihm bislang aber trotzdem nicht, denn wundersamerweise taucht er …

Artikel lesen
Link zum Artikel