+++ ACHTUNG SPERRFRIST - KEINE VER
Für Vanessa und Mutterkuhhalter Nils geht die Hofwoche bei "Bauer sucht Frau" zu Ende.bild: rtl
TV

"Bauer sucht Frau": Nach Abfuhr für Hofdame und Shitstorm – Nils wirbt um Vanessa

30.11.2021, 05:59

Nutzt Nils seine zweite Chance? Der Hesse hatte bei "Bauer sucht Frau" einige Startschwierigkeiten. Nach dem Scheunenfest in der ersten Folge lud er Sabrina zu sich auf seinen Hof ein. Doch obwohl sie dem Mutterkuhhalter fleißig bei zahlreichen Hofarbeiten wie zum Beispiel dem Ausmisten seines Hühnerstalls half, schickte Nils sie nach Hause.

Sein Korb traf im Netz auf wenig Verständnis: "Erst bei der Ernte helfen und Kuchen backen lassen. Ehrenmann. Nicht", und "Sabrina, du hast was Besseres verdient und bei Nils, frage ich mich echt, was der für Erwartungen hat", lauteten unter anderem zwei erboste Nachrichten auf Twitter.

Trotzdem ist das Liebesabenteuer für Nils noch nicht vorbei. Die restliche Hofwoche verbrachte er mit der 34-jährigen Vanessa. Und siehe da: Zwischen ihm und Vanessa sprühten die Funken.

Nutzt Nils seine zweite Chance?

Als Zeichen für seine tiefen Gefühle für Vanessa möchte Nils zusammen mit ihr einen Apfelbaum pflanzen, denn "ich sehe es als Symbol. Wenn wir ihn pflanzen, bleibt er auch ewig stehen." Der jungen Mutter gefiel die Idee: "Ich finde, das ist eine schöne Symbolik für Vertrautheit und Wachstum, da war ich sehr angenehmen überrascht."

Gleichzeitig konnte Nils beim Ausheben der Erde seiner Herzdame imponieren – Vanessa war von seinen Muskeln sichtlich beeindruckt. "Ich habe auf seine Arme geachtet", gab sie zu. Und weiter: "Das war schon sehr ansehnlich, hat mir gefallen." Ein Glück für den jungen Bauern, denn er hatte zuvor Angst, sich vor seiner Hofdame zu blamieren. "Ich habe geschwitzt, weil es so anstrengend war und so heiß. Und weil ich mich vor Vanessa nicht blamieren wollte", gestand er. Doch am Ende klappte alles und der Baum von Nils und Vanessa war eingepflanzt. "Unser erster gemeinsamer Baum", wie Vanessa glücklich feststellte.

Nils hofft bei "Bauer sucht Frau" auf eine zweite Chance mit Vanessa.
Nils hofft bei "Bauer sucht Frau" auf eine zweite Chance mit Vanessa.bild: rtl

"Bauer sucht Frau": So geht es für Nils und Vanessa weiter

Nun ging die Hofwoche für Nils und Vanessa zu Ende und Entscheidungen mussten getroffen werden. Bei einem romantischen Picknick sprachen sie aus diesem Grund offen über ihre Gefühle füreinander. "Ich bin froh, dass du meiner Einladung gefolgt bist", eröffnete Nils seiner Herzdame und fügte verliebt hinzu:

"Ich habe gemerkt, dass wir viele gemeinsame Interessen haben, wie zum Beispiel Sport. Ich habe starke Gefühle für dich entwickelt und ich würde mich freuen, wenn es weitergeht."

Auch Vanessa konnte ihre Gefühle für Nils nicht leugnen. Im RTL-Interview schwärmte sie: "Ich hätte nicht gedacht, dass es sich so schnell entwickelt, dass man sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen kann. Bisher habe ich nicht ans Schicksal geglaubt, aber jetzt glaube ich ans Schicksal." Aus diesem Grund planen beide, trotz einer Entfernung von 300 Kilometer, die sie trennen, weiter in Kontakt zu bleiben und ihrer Beziehung eine Chance zu geben.

Ob die beiden immer noch zusammen sind, erfahren die Zuschauer schon am heutigen Dienstag. Im großen Finale von "Bauer sucht Frau" zeigt sich, aus welchen Kandidaten ein Paar geworden ist und welche Landwirte immer noch nach ihrem passenden Gegenstück suchen müssen.

(swi)

Themen
"Promi Big Brother": Catrin Heyne geschockt von sich selbst

"Das bin ich", stellte Catrin Heyne an Tag zehn bei "Promi Big Brother" mit Blick auf das Pin-up-Girl vor ihren Augen fest. "Vor Hanni und Nanni" setzte sie zu einer Erklärung an. Mit "Hanni und Nanni" sind ihre operierten Brüste gemeint. Dass auch das Gesicht inzwischen anders aussieht, erwähnte die 38-Jährige nicht, sie wies nur darauf hin, dass sie früher eben Pony getragen hätte und heute Botox die Stirn richten muss. Als sie mit Zahnbürste im Mund ihren Mitbewohner:innen von ihrem Zufallsfund berichtete, wollten die es überhaupt nicht glauben. Die Diskrepanz zwischen dem Foto und der Person, die vor ihnen stand, war einfach zu groß.

Zur Story