Fußball
Aron Einar Gunnarsson of Iceland during the 2018 FIFA World Cup WM Weltmeisterschaft Fussball Russia group D match between Argentina and Iceland at the Spartak Stadium on June 16, 2018 in Moscow, Russia. FIFA World Cup 2018 Russia 2017/2018 xVIxVIxImagesx/xMauricexvanxSteenxWKxIVx PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY 11215993

"Ein Bier, büdde!" – Aron Gunnarsson ist Mitbesitzer eines Bier-Spas in Island. Bild: imago/VI Images

Auf Urlaubssuche? Islands Kapitän betreibt ein Bier-Spa, wo du in Bier baden kannst

Wusstet ihr, dass starkes Bier mit einem Alkoholgehalt von mehr als 2,25 Prozent in Island lange verboten war? Erst am 1. März 1989 wurde diese Prohibition nach 74 Jahren aufgehoben. Seitdem feiern die Isländer jeden ersten März den Tag des Bieres ("Bjórdagurinn").

Die Legalisierung von Bier ist als bedeutsames Ereignis fest im kulturellen Gedächtnis des skandinavischen Inselstaats bekannt. Seither hat sich Bier zum beliebtesten alkoholischen Getränk des Landes entwickelt.

Auch Aron Gunnarsson, Profi beim walisischen Club Cardiff City, scheint Bier sehr zu lieben. Der Kapitän der isländischen Nationalmannschaft ist Mitbesitzer eines Spas namens "Bjórböðin", in dem quasi jeden Tag "Bjórdagurinn" ist.

Der 30-Jährige beteiligte sich im Jahr 2017 mit zehn Prozent an dem Wellnesstempel. Man kann dort in Bier baden – und dabei so viel Bier trinken, wie man will. Das wird nebenan in der Brauerei "Bruggsmiðjan Kaldi" gebraut.

Aron Gunnarsson entspannt so schön im eigenen Spa:

Der Hefe im Bier werden positive Eigenschaften nachgesagt, unter anderem soll sie das Immunsystem stärken und die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln fördern.

Im Sommer wechselt Gunnarsson übrigens von Wales nach Doha zum Al-Arabi SC, wo sein ehemaliger Nationalcoach Heimir Hallgímsson Trainer ist. In Katar wird Gunnarsson seiner Bierleidenschaft nicht mehr ganz so einfach frönen können. Dort kostet eine Flasche Bier um die zwölf Euro, Alkohol wird nur in lizenzierten Clubs und Hotels ausgeschenkt – immerhin ist Bier aber nicht komplett verboten, so wie es in Island 74 Jahre lang der Fall war...

Falls ihr schon mal die Route planen wollt...

(as)

Gunnarsson war auch bei der WM in Russland dabei:

Apropos Alkoholeinfluss:

Play Icon
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Outet sich ein schwuler Profi? gay_Bundesligaspieler twittert weiter und äußert Sorgen

Der Profifußball nutzt seine Öffentlichkeit oft für gute Aktionen: Gegen Rassismus werden Plakate ausgefahren, oder Geflüchtete werden zu Spieltagen eingeladen. Es werden Aktionen für das Kindeswohl gestartet oder recycelte Trikots produziert. Doch es gibt auch Themen, denen sich der Fußball nur zaghaft nähert: Homosexualität und Homophobie.

Das liegt auch daran, dass es so gut wie keinen offen homosexuellen Profi-Fußballer gibt. Homosexuelle Spieler stehen zwar auf dem Platz – doch die haben …

Artikel lesen
Link zum Artikel