Helene Fischer
Helene Fischer und Florian Silbereisen in der TV Show Schlagerboom 2019 - Alles funkelt Alles glitzert in der Dortmunder Westfalenhalle. Dortmund, 02.11.2019 *** Helene Fischer and Florian Silbereisen in the TV show Schlagerboom 2019 Alles sparkelt Alles glitterert in der Dortmunder Westfalenhalle Dortmund, 02 11 2019 Foto:xF.xKernx/xFuturexImage

Bild: imago images/Future Image

Während Florian Silbereisen weint, spricht Helene Fischer von ihrem Neuen

Fast ein Jahr ist es nun her, dass Helene Fischer die Trennung von Florian Silbereisen verkündete. Dass die beiden sich immer noch so emotional zeigen, wenn sie gemeinsam auf der Bühne stehen, rührt auch uns fast zu Tränen.

Aber nur fast eben, im Gegensatz zu Florian Silbereisen: Der musste nämlich erst mal weinen, als seine Ex-Partnerin als dritter Überraschungsgast beim "Schlagerboom 2019" auftauchte.

Florian Silbereisen weinte los, als er Helene Fischer sah

"Wow, es hat mich etwas gerissen", sagte Silbereisen, als Helene Fischer plötzlich vor ihm stand. Dabei hat sie ihm kurz vor Start der Sendung noch per Handy-Nachricht geschrieben, dass sie ihm viel Erfolg wünsche und dass sie weit weg sei.

Auch Fischer war sichtlich berührt – aber nicht ganz so wie ihr Ex. Sie sagte, dass sie sich stark zusammenreißen musste, um nicht auch zu weinen. Und viel Grund zum Tränenvergießen hat die 35-jährige wahrscheinlich nicht.

Helene Fischer ließ es sich nicht nehmen, Thomas Seitel zu erwähnen

Im Gegensatz zu Silbereisen hat sie schließlich einen neuen Partner an ihrer Seite: den Tänzer und Akrobaten Thomas Seitel. Und Fischer ist nicht zu schüchtern, um ihn auf der Bühne zu erwähnen – während Silbereisen sich noch sammeln muss:

"Ich hab ja jetzt tatsächlich ein bisschen Zeit gehabt und habe zu Hause schön in Erinnerungen geschwelgt. Und hab da meiner Familie und auch Thomas so ein bisschen gezeigt, wo ich eigentlich herkomme."

Wer bei diesem emotionalen Auftritt auf ein Liebes-Comeback von Fischer und Silbereisen hoffte, wird wohl enttäuscht sein: Fischer wirkt glücklich mit Seitel.

So reagierten die Helene-Fischer-Fans auf ihren Kommentar:

Viele Fans haben es Fischer immer noch nicht verziehen, dass sie Silbereisen damals verlassen hat. Geschweige denn, dass sie kurz darauf mit Seitel zusammenkam. Dementsprechend gehen viele "Schlagerboom"-Zuschauer insbesondere auf Helene los. Auf Twitter schreiben sie:

Manche glauben, hinter Fischers Satz stecke Kalkül:

Andere wenden sich gleich an Florian Silbereisen:

... und viele haben vor allem Mitleid:

Aber auch für die, die über Helene Fischer lästern, finden Fans deutliche Worte:

Ob Silbereisen der Kommentar über Seitel verletzt hat, erfahren wir nicht. Wenn, hat er es zumindest nicht gezeigt. Dass er sich allerdings freute, Fischer wiederzusehen und mit ihr wieder eine Bühne zu teilen, wurde auf jeden Fall deutlich.

(ak)

Ein Tag Backstage mit einer weltbekannten Metal-Sängerin

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

"Hat sich angebahnt": Wendler-Manager berichtet vom Wandel des Schlagersängers

Oliver Pocher sendete nach den sich überschlagenden Ereignissen rund um Michael Wendler eine Spezialsendung seiner Late-Night-Show, in der Wendlers Manager Markus Krampe zu Wort kam. Der zeigte sich sichtlich berührt von den Ereignissen und hatte sogar Tränen in den Augen, während er sagte: "Auch für mich ist das ein Schock, was ich hier erlebt habe. Es hat sich angebahnt. Wir waren sehr erfolgreich, alles lief perfekt." Schon vor zehn Jahren habe er mit ihm zusammengearbeitet, dann aber …

Artikel lesen
Link zum Artikel