Victoria Swarovski
Victoria SwarovskiBild: IMAGO / Revierfoto

"Let's Dance"-Star heftig beleidigt: Jetzt macht sie es öffentlich

26.05.2021, 11:15

TV-Star Victoria Swarovski ist seit 2018 an der Seite von Daniel Hartwich Moderatorin der RTL-Erfolgsshow "Lets Dance". Sie trat in die Fußstapfen von TV-Größe Silvie Meis. Beide waren zuvor selbst erfolgreiche Teilnehmerinnen der Show.

Ob es das Erbe von Slivie Meis ist, oder die extrovertierte Art der Österreicherin, unter den "Lets Dance"-Zuschauern hat sie neben zahlreichen Fans auch Kritiker. Die Ex-DSDS-Jurorin weiß auch, dass man Kritik nicht so nah an sich heranlassen sollte, dennoch kann sie nicht immer darüberstehen.

Swarovski kriegt viel Kritik, doch hier zieht sie die Grenze

Unter ihren Posts auf sozialen Netzwerken erhält die 27-Jährige neben vielen positiven Grüßen und Zusprüchen immer wieder auch Kommentare, die unter die Gürtellinie gehen. Dort ist für Swarovski offenbar der Punkt erreicht, an dem sie über die Nachrichten nicht mehr schweigen kann.

"Ich finde es einfach nur schade, dass es generell manchmal Menschen gibt, die denken, dass sie sowas sagen können. Das finde ich einfach nicht in Ordnung."
Victoria Swarovski

Ein Nutzer hatte unter einem Post von Victoria Swarovski den Kommentar hinterlassen: "Verpiss dich wieder in dein Ösi-Bauernland, du Bauerntrampel". Daraufhin hat die Juwelier-Erbin den Kommentar gescreenshottet und in ihrer Instagram-Story geteilt.

RTL-Moderatorin klagt über Respektlosigkeit im Netz

Sie zeigt ihr Unverständnis über die Aussage und verurteilt die Wortwahl: "Verstehe leider nicht, warum Sie derart unqualifizierte Kommentare von sich geben!". Doch natürlich ist ihr Account nur stellenweise von solchen Kommentaren beeinträchtigt. "Es sind so süße Nachrichten gekommen, dass ich mich nicht ärgern lassen soll", erklärt Swarovski.

Hier scheint es der "Lets Dance"-Moderatorin aber gereicht zu haben: "Ich dachte mir, jetzt poste ich es einfach, weil dieser fantastische Fake-Account, oder wer auch immer den gemacht hat … Ich finde es einfach nur schade, dass es generell manchmal Menschen gibt, die denken, dass sie sowas sagen können. Das finde ich einfach nicht in Ordnung."

(vdv)

"Das Traumschiff": Kultmoderator Harald Schmidt reagiert auf Impf-Gerüchte – "auf gutem Weg, 2G zu erfüllen"

Nach dem Impf-Drama um Bayern-Spieler Joshua Kimmich und dem aktuellen Fall um Tennis-Spieler Novak Djokovic, der nach viel Wirbel nun nicht an den Australian Open teilnehmen darf, könnte jetzt auch Kultmoderator Harald Schmidt berufliche Probleme bekommen.

Zur Story