LGBTQ
Prince Alex (l.) und Joachim (r.).

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

"Prince Charming": Joachim hat es aus dem Keller in Alex' Bett geschafft. bild: tv now

Schock für Prince Charming: Kandidat geht nach gemeinsamer Nacht freiwillig

Die letzte Folge "Prince Charming" in der vergangenen Woche hat mit einem Knall geendet: Nach der "Gentlemen's Night" fragte Alex Kandidat Joachim, ob dieser nicht noch auf einen Drink in die Villa des Prinzen mitgehen wolle. Natürlich wollte er – und genau hier steigt die Kuppelshow am Montagabend auf Vox auch direkt wieder ein: Joachim hübscht sich unter Ratschlägen seines Mitstreiters Jan Maik auf und entschwindet unter neidischen Blicken zum Date.

Das Date mit Joachim

Prince Alex (l.) und Joachim (r.).

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Alex und Joachim bei ihren Drinks bilD: tv now

Am Pool angekommen, gibt's Drinks und den Versuch einer Unterhaltung. Und hier merkt man es wieder: Irgendwie ist es ziemlich awkward, als könnten die beiden gar nicht wirklich miteinander reden. Egal, küssen läuft eh deutlich besser. Dann stellt Alex die Frage, vor der sich die anderen Männer wohl am meisten gefürchtet haben: "Hättest du etwas dagegen, wenn es ein Übernachtungsdate wird?" Joachim hat Bedenken: "Wenn ich nicht zum Funboy abrutsche...", doch Alex versichert ihm, dass er sich keine Sorgen machen solle. Und so verschwinden die beiden in Alex' Schlafzimmer.

Prince Alex (l.) und Joachim (r.).

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Joachim und Alex wachen mit einem Lächeln auf. bild: tv now

Am nächsten Morgen ist die Kamera wieder mit dabei. Die beiden hätten "fortgesetzt, was am Pool begann" und es sei "nichts passiert, was niemand wollte". Das ist ja auch das wichtigste. Alex bringt Joachim noch ein süßes Frühstück ans Bett – als Prinz weiß man, was sich gehört – und zum Abschied küssen sich die beiden noch einmal. Joachim gibt zu: "Ein klein wenig Verliebtsein war dabei". Alex resümiert: "Ich bereue es nicht, Joachim mitgenommen zu haben." Na, ob das auch so bleiben wird...

Date my Mom

Erstmal bekommt Alex Besuch von der wichtigsten Frau in seinem Leben: seiner Mama. So soll Heidi die Männer einzeln kennenlernen und den sympathischsten aussuchen, der dann ein Einzeldate mit ihrem Sohn, Prince Charming, bekommt. In der Kandidatenvilla wird Heidi von den Männern umschwärmt, es winkt ja schließlich ein Date mit Alex. In den Einzelgesprächen sind die Männer alle natürlich sehr freundlich, aber einer weiß Mama Heidi besonders um den Finger zu wickeln: Gino. Der erzählt unter Tränen von seiner Kindheit:

"Es war früh klar, dass ich schwul bin, aber mein Vater hat versucht, mich in eine andere Richtung zu schieben. Er hat mir Autos und Bälle geschenkt. Er hat mir keine Liebe gezeigt und ich habe mich immer weniger Wert gefühlt als die anderen Kinder. Aber meine Mutter ist der beste Mensch in meinem Leben."

Prince Alex (l.) und Joachim (r.).

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Gino weint im Gespräch mit Alex' Mutter Heidi. bild: tv now

In diesem Moment schmilzt wohl Heidis Mutterherz und – wenig überraschend für die Zuschauer – wählt sie tatsächlich Gino für das Einzeldate aus.

Das Einzeldate

Prince Alex (l.) und Joachim (r.).

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Gemütlich: Ein Dinner an einer windigen Straße. bild: tv now

Alex ist überrascht von der Wahl seiner Mutter: "Ich hätte nicht damit gerechnet, dass meine Mutter Gino wählt, aber es freut mich. Das macht das Date besonderer." Als Aktivität, die bei dieser Art Dating-Shows anscheinend obligatorisch ist, seilen sich die beiden Männer von einer Klippe ab. Fazit: Nicht so schlimm wie gedacht. Beim anschließenden Essen an einer windigen Straße gibt sich Gino ungewohnt ernst und nicht so überdreht wie sonst. Auch Alex findet: "Das Date hat mir geholfen, eine andere Seite von Gino zu sehen."

Gentlemen's Night

Prince Alex (l.) und Joachim (r.).

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Alex und Gino küssen sich bild: tv now

Wer die Pointe noch nicht erfahren will, liest jetzt besser nicht weiter. Achtung Spoiler!

Nach dem Einzeldate und nachdem Gino Alex schon letzte Woche einen Schmatzer aufgedrückt hatte, will er es jetzt nochmal wissen: Er führt Alex in sein Zimmer, wirft ihn aufs Bett und die beiden küssen sich. Schwer zu sagen, wieso sich das als Zuschauer irgendwie unangenehm anfühlt, aber Alex bestätigt tatsächlich: "Ich habe mir den Kuss mit Gino anders vorgestellt. Unsere Kusstechnik hat nicht zusammengepasst." Das hat Gino aber anscheinend ganz anders empfunden: "Der Kuss hat sich gut angefühlt"

Lauritz floppt

Auch Lauritz versucht es nochmal: Er entführt Alex in den Keller und lässt ihn Gurte und Geschirre anziehen, die zu seinem Fetisch gehören. So weit so gut, doch leider verpasst Lauritz den Moment, um Alex näher zu kommen. Die beiden schauen sich lange an, doch Lauritz hält die Spannung nicht aus und fängt an, über irgendetwas zu reden. Auch Alex ist danach enttäuscht: "Ich weiß nicht, was er sich erhofft hat, aber Lauritz hätte ruhig mehr geben können."

Die Eskalation

Beim gemeinsamen Essen in der Gentlemen's Night fragt Alex die Kandidaten dann, wie sie es fanden, dass Joachim bei ihm übernachtet hat. Wenn der Prinz gewusst hätte, was aufgrund dieser Frage auf ihn zukommt, hätte er sich das Nachbohren vermutlich nochmal überlegt... Aber die Kandidaten waren schon nicht mehr aufzuhalten und ziehen voll über Joachim her. Gino: "Es gibt so viele Leute, die sich mehr Mühe geben. Bei uns in der Villa ist Joachim ganz anders. Wir verstehen nicht, dass du so hinter ihm her bist, wenn es andere gibt, die noch keine Chance hatten, dich kennenzulernen."

Prince Alex (l.) und Joachim (r.).

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Jan Maik und Joachim verabschieden sich von Alex. bild: tv now

Joachim versucht, sich zu verteidigen, doch dadurch wird alles nur noch schlimmer. Die anderen Männer lassen ihn nicht zu Wort kommen und reden auf ihn ein, bis er schließlich den Tisch verlässt – Jan Maik gleich mit ihm. Jan versucht den sichtlich aufgelösten Joachim zu beruhigen, der mit den Tränen kämpft. Dann stellt Jan Maik die verhängnisvolle Frage: "Wollen wir Koffer packen?" Joachim denkt über diese Option nach – und stimmt zu! Damit hätte wohl niemand gerechnet. Und so machen die beiden tatsächlich ernst und Joachim packt weinend seine Sachen ein.

Die Konfrontation

Anschließend bitten Jan Maik und Joachim Prinz Alex zum Gespräch. Dieser ahnt noch nichts von der drastischen Entscheidung der beiden. Joachim erklärt: "Ich fand das Gespräch eben zu arg. Es tut mir leid. Das ist es mir nicht wert." Jan Maik ergänzt: "Mir fällt es leichter, zu gehen. Wir hatten ja keine besondere Bindung. Aber der Psychoterror ist nichts, was ich unterstützen kann." Gefasst nimmt Alex die Entscheidung der beiden hin und verabschiedet sie.

Hinter den Kulissen weint Alex dann aber doch, besonders wegen Joachims Worten, die er als sehr verletzend empfunden hat:

"Wir haben alle schon Schlimmeres durchgestanden als eine Diskussion. Und wenn er sagt 'Das ist es ihm nicht wert', dann tut das weh. Ich dachte, Joachim hat einen Grund, zu bleiben und das bin ich. Die Situation war nicht schön, aber für mich kein Grund, zu gehen. Ich habe nun das Gefühl, dass ich ein Dummerchen bin."

So haben Joachim und Jan Maik dem Prinzen letztlich die Entscheidung abgenommen: Alle anderen Männer dürfen tatsächlich eine weitere Woche bleiben.

(si)

Wendler-Skandal: So teuer ist der geplatzte RTL-Deal

Im vergangenen Jahr schmiss Michael Wendler seinen Job als Juror bei "DSDS" hin. Er fing an, Verschwörungsmythen in sozialen Netzwerken zu verbreiten und verlor viele Aufträge. Gerade auch für RTL ist diese Entwicklung ärgerlich, denn der Sender hatte einen umfangreichen Deal mit dem Schlagerstar abgeschlossen, der schließlich platzte.

Die "Bild" berichtet nun über Einzelheiten des 17-seitigen Vertrags zwischen der VOX Television GmbH und Cape Music Inc. Als "President" der letztgenannten Firma …

Artikel lesen
Link zum Artikel