Fußball
Bild

bild: Screenshot twitter

Vater verspricht Sohn eine PlayStation bei 3 Lattentreffern – der Rest ist Kunst

Kinder glücklich zu machen, ist eigentlich nicht so schwer. Sie mögen Süßigkeiten, Spielzeug und freuen sich schon darüber, mal eine halbe Stunde länger aufbleiben zu dürfen. Es gibt aber auch in der Welt der Kinder Lottogewinne: Zum Beispiel ein Handy oder eine Spielekonsole. Letzteres gewann ein kleiner Kicker aus England – dafür hat er aber auch richtig abgeliefert.

Der siebenjährige Fabian war mit seinem Vater auf dem Bolzplatz, um ein bisschen Fußball zu spielen. Nachdem Fabian bei seinem ersten Versuch es nicht schaffte, den Ball an die Latte zu schießen, zückte Papa Chris sein Handy und erklärte er solle es noch einmal versuchen. Er scherzte noch, dass es sonst "kein Abendessen" gebe. Mit wenig Vertrauen in seinen Sohn sagte der Vater: "Du musst nur einen von drei Schüssen treffen. Nur einen..."

Sein Sohn traf sofort. Auch der zweite Ball ging an die Latte. Vor dem letzten Schuss dann die weitreichende väterliche Ansage:

"Wenn du den dritten Ball auch triffst, kauf ich dir eine neue Playstation. Ich schwöre."

Noch während des Anlaufs, betete Papa Chris, dass sein Siebenjähriger Sohnes nicht schaffen solle, doch dieser traf. Eigentlich hätte Vater Chris wissen können, dass sein Sohn so etwas schaffen kann: Fabian spielt in der U8 des englischen Proficlubs Stoke City.

Doch ganz ehrlich: Wer glaubt schon an solch einen Kunstschuss, denn sogar Superstar Ronaldinho hatte eine solche Crossbar-Challenge für einen Nike-Werbespot vor fast 15 Jahren gefälscht. Der Clip war übrigens einer der ersten Viralvideos der Welt – ähnlichen Erfolg hat nun auch der kleine Fabian. Ihn werden aber nicht die tausenden Klicks, sondern eher die neue Playstation interessieren.

Für Fabian wird es aber wohl eine PS4, statt einer Playstation 5 geben. Der lang ersehnte Nachfolger soll wohl erst Ende 2020 auf den Markt kommen. Dann kann Fabian ja einfach nochmal mit seinem Vater auf den Bolzplatz gehen und eine Wette abschließen.

(bn)

Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

Als Maradona wegen Thomas Müller eine Pressekonferenz verließ

Weltweit trauern Menschen um Diego Maradona. Sein Heimatland Argentinien hält eine dreitägige Staatstrauer ab, in Neapel – Maradona spielte sieben Jahre dort – wurde zu seinen Ehren ein Trauertag ausgerufen, und sogar der Papst schloss ihn in seine Gebete mit ein.

Für viele Menschen war Diego Maradona ein Idol, für manche sogar der beste Fußballer aller Zeiten. Die ganze Welt staunte, wenn der kleine Argentinier mühelos die besten Verteidiger ausdribbelte.

Doch auch neben dem Platz fiel es ihm …

Artikel lesen
Link zum Artikel