Bild: E+

Instagram bringt offenbar neue Stories-Funktion – sie könnte ein Hit werden

28.07.2019, 10:1328.07.2019, 12:44

Nach dem Hype um die FaceApp, die unsere Gesichter nach Belieben altern und jünger werden lassen konnte, muss es auch den letzten App-Planern klar gewesen sein: Wer das richtige Selfie-Feature bietet, den feiern die Leute, als gebe es kein Morgen mehr.

Instagram scheint genau das jetzt zu beherzigen und arbeitet offenbar gerade an einem neuen Feature. Damit will es die App ihren Usern möglich machen, Stories vor jedwedem Hintergrund aufzunehmen. Wie bei einem "Green Screen" sollen Instagrammer also Bilder von ihrem Handy auswählen können, um sie dann mit Hilfe von Augmented-Reality-Technologie einfach in den Hintergrund ihrer Stories zu packen. Grüße vom Eifelturm wären damit also kein Problem mehr, auch wenn ihr eigentlich gerade in eurer Wohnung in Chemnitz hockt.

Das neue Feature mit dem Namen "Background" hat übrigens die bekannte App-Forscherin Jane Manchun Wong gefunden. Sie hat in der Vergangenheit immer wieder neue Features von Instagram ausgegraben, bevor die eigentlich auf den Markt kamen. Sie gilt deshalb als vertrauenswürdige Quelle für Insta-Infos.

Offensichtlich funktioniert die Funktion bisher nur mit Bildern. Videos im Hintergrund klappen demnach noch nicht. Allerdings könnte Instagram mit "Background" einen echten Coup landen.

Ähnliche AR-Produkte von anderen Apps haben in der Vergangenheit oft nur fehlerhaft funktioniert. Dabei lieben User diese Funktionen. Man erinnere sich an den Erfolg von Snapchats "Gender Swap"-Feature, bei dem User einfach ihr Geschlecht ändern konnten. Instagrams neues Angebot funktioniert offenbar ziemlich ähnlich, und könnte damit auch ähnlich erfolgreich sein.

(mbi)

Das Ergebnis, wenn man Technik und alte Menschen kombiniert

1 / 21
Das Ergebnis, wenn man Technik und alte Menschen kombiniert
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein Tag Backstage mit einer weltbekannten Metal-Sängerin

Aus diesen 5 Gründen kannst du bei Whatsapp gesperrt werden

Es ist doch wirklich so: Die Chat-App Whatsapp ist aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Doch auch hier gibt es – wie im echten Leben auch – ein paar Regeln, an die du dich halten solltest, wenn du dort nicht gesperrt werden willst.

Du sollst keine urheberrechtlich geschützten Songs, Videos und andere Inhalte, an denen du keine Rechte hast, in deinem Whatsapp-Status teilen. Denn: Wenn du das tust und dich der Rechteinhaber meldet, dann wirst du auf Whatsapp gesperrt.

Zum Wohle deines …

Artikel lesen
Link zum Artikel