Kuscheln noch, aber machen erstmal Beziehungspause: Das Youtuber-Pärchen Tana Mongeau und Jake Paul.
Kuscheln noch, aber machen erstmal Beziehungspause: Das Youtuber-Pärchen Tana Mongeau und Jake Paul.
Bild: Screenshot Instagram

Youtuber-Ehepaar trennt sich nach 6 Monaten – Fans zahlten für Hochzeitsvideo

07.01.2020, 15:25

So schnell kann es gehen: Nicht mal sechs Monate nach ihrer Hochzeit geben die Youtuber Tana Mongeau und Jake Paul das Liebesaus bekannt.

Tana und Jake hatten ihre Trauung in Las Vegas Ende Juli 2019 in einem Livestream direkt ins Internet übertragen. User, die zuschauen wollten, mussten 50 Dollar bezahlen. 70.000 Zuschauer ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Die Hochzeit soll 500.000 Dollar gekostet haben.

Später gaben sie zu, dass die Zeremonie rechtlich gar nicht bindend gewesen sei. Außerdem entschädigten Google und Apple User, die die Hochzeit über die Livestreaming-App Haloren gesehen hatten – wegen der schlechten Bildqualität der Übertragung.

Lass uns Freunde bleiben

Jetzt werden die beiden erstmal eine Beziehungspause einlegen. Das geben sie auf ihren Instagram-Accounts bekannt. "Während Tana und ich nebeneinandersitzen und schreiben, dass wir eine Auszeit nehmen, lachen wir darüber, wie verrückt und dumm die vergangenen Monate gewesen sind", schreibt Jake.

Er bereue nichts von dem, was geschehen sei, erklärt der 22-Jährige weiter. Die beiden seien nach wie vor beste Freunde. Auch Tana (21) betont: "Ich werde Jake und alles, was wir getan haben, immer lieben".

Bezahlende Follower zeigen Mitgefühl

Und die Follower? Die mussten schließlich für den Mega-Hochzeitsfake zahlen. Sie sind weder schadenfroh noch nachtragend. Ein Fan schreibt: "Ich hoffe, euch geht es gut. Eine Pause ist immer das Gesündeste". Andere schreiben, dass sie die Nachricht traurig macht und an sie denken.

So weit, so gefühlvoll. Hat Tana am Ende aber schon gewusst, dass ihre Beziehung nicht so lange halten werde? Unter einen Beitrag, den sie und ihren "Auserwählten" nach der Zeremonie im Hochzeitsdress zeigt, schreibt sie: "Ich werde wahrscheinlich länger Hochzeitsbilder posten, als wir verheiratet sind." Da lag sie nicht ganz falsch.

Wer weiß, welche Bilder die beiden in Zukunft posten werden. Sie erfüllen aber alle Anforderungen an echte Influencer: Tana hat auf ihrem Youtube-Kanal fünf Millionen Abonnenten, Jake auf seinem sogar knapp 20 Millionen.

(om)

"Nachbarn werden sich freuen": Youtuber Unge reagiert auf Drachenlord-Urteil

Im Netz sorgte die Verurteilung des Youtubers und Streamers Rainer Winkler, der unter seinem Pseudonym Drachenlord bekannt ist, für Aufsehen. Der Prozess, in dem am 21. Oktober das Urteil gesprochen wurde, ist nur eines der vielen vorangegangen Kapitel in einem Streit, den die Internet-Bekanntheit mit ihren Hatern führt. Seit 2014 hatten sich die Auseinandersetzungen vom Internet aufs reale Leben ausgebreitet, als der Drachenlord selbst seine Adresse in einem seiner Videos leakte und seine …

Artikel lesen
Link zum Artikel