Laura Wontorra hat langjährige Moderationserfahrung beim TV-Sender "RTL".
Laura Wontorra hat langjährige Moderationserfahrung beim TV-Sender "RTL".
Bild: www.imago-images.de / Christoph Hardt

Moderatorin Laura Wontorra wechselt den Sender – darum lässt RTL ihr das durchgehen

29.04.2021, 11:34

Laura Wontorra kennt man vor allem aus TV-Formaten wie "Grill den Henssler" und "Ninja Warrior" – aber auch als Moderatorin für die UEFA Europa League. Am Dienstag wurde bekannt, dass sie kommende Saison zum Streamingdienst "Dazn" wechselt. Die "Bild" berichtete, dass sie dort für die Bundesliga und die Champions League eingesetzt werden soll.

Die 32-Jährige ist ab kommender Saison nicht mehr nur exklusiv beim Sender RTL angestellt. "Dazn" hat sich die gebürtige Bremerin für die Fußball-Saison 2021/22 gesichert.

Laura Wontorra ist geehrt vom Angebot des Streamingdienstes "Dazn"

"Die Möglichkeit, bei diesen Wettbewerben im Einsatz zu sein, ist für Moderatoren und Moderatorinnen genau wie für einen Spieler einfach das Maß aller Dinge", sagte die Moderatorin über ihre zukünftigen Einsätze.

Wontorra ist offebar geehrt von dem Angebot und sagte: "'Dazn' hat sich diese Rechte gesichert und mich gefragt, ob ich diese Aufgabe übernehmen möchte. Das ehrt mich sehr."

Die neuen Rechte des Sport-Portals sind insgesamt 106 Bundesliga-Spiele – das sind alle Partien am Freitag und Sonntag. Dazu zeigt "Dazn" 121 der 137 Champions-League-Begegnungen.

Auch ein Talk-Format mit Wontorra soll geplant sein

Auch ein neues Format soll in Planung sein, wobei noch nicht ganz feststeht worum es sich hierbei handelt. Die Plattform bindet Wontorra in die Entwicklung der neuen Show mit ein. "Es wird sicher Talk-, aber auch Show-Elemente im Format geben", sagte sie zu den Plänen.

Wontorra wird das Sport-Team mit den beiden Moderatoren Alexander Schlüter und Daniel Herzog verstärken.

Bei RTL-Shows bleibt Wontorra weiterhin Moderatorin

Wontorra ist familiär stark geprägt, was ihren Beruf angeht: Auch ihr Vater Jörg Wontorra war langjähriger TV-Moderator. Er arbeitete bei den Sendern ARD, Sat.1, Sport1 und Sky.

Sie hat selbst bereits über zehn Jahre Moderationserfahrung – auch im Sport. Für RTL leitete sie die Sendung "100% Bundesliga" und trat auch am Spielfeldrand als Reporterin auf.

Und nun muss RTL rotz ihres neuen Jobs nicht ganz auf Laura Wontorra verzichten – sie wird weiterhin bei den RTL-Unterhaltungssendungen zu sehen sein.

(lfr)

Weitsicht vor der Abwahl? Andreas Scheuer bewirbt sich um Mini-Job bei der "heute-show"

Acht Tage vor der Bundestagswahl treibt der Wahlkampf seltsame Blüten: Ein TV-Triell wie eine "Asi-Talkshow", ein Minister, der sich schon nach einem neuen Job umsieht – und eine Partei, die sich zur Motivation eines Films bedient, der Kriminalität und Morallosigkeit feiert. Die "heute-show" verwertete alle Vorlagen.

In "The Wolf of Wall Street" motiviert der von Leonardo DiCaprio gespielte Finanzguru Jordan Belfort seine Mitarbeiter mit einer aufpeitschenden Rede zu bedingungsloser Loyalität und unbändigem Einsatz für das Wohl des großen Ganzen – der Firma. Genau diesen Film hatten sich ein paar "Lurche von der Jungen Union" (O-Ton Oliver Welke, "heute-show"-Moderator) am Rande eines TV-Triells als Motivationsvideo ausgesucht und unterlegten die entfesselte Rede mit Untertiteln ("Wir. Gewinnen. Diese. …

Artikel lesen
Link zum Artikel