Freiburg, Germany 31.08.2019, 1.Bundesliga, SC Freiburg vs. 1.FC Koeln, 3.Spieltag, Robin Koch (SCF) gestikuliert, gestures, ( Freiburg Schwarzwaldstadion Baden Wuerttemberg Germany eu-images-09-541-0 ...
Hoch die Hände, Nationalmannschaftswoche(nende).Bild: imago images / eu-images

Verletzte in der Nationalelf: Das ist Löws Debütant, den fast keiner kennt

09.10.2019, 21:04

Joachim Löw hat große Verletzungssorgen. Insgesamt 15 Spieler fallen aus. Das sind viele, und es sind vor allem viele gute Spieler, die nicht mit dabei sein können: Unter anderem fehlen Kroos, Goretzka, Tah und Gündogan. Mit einer Art Notaufgebot geht der Bundestrainer in das Testspiel gegen Argentinien (Mittwoch, 20.45 Uhr/RTL) und das EM-Qualifikationsspiel gegen Estland (Sonntag, 20.45 Uhr/RTL).

Besonders in der Abwehr drückt der Personalschuh. Die deutsche Defensive muss auf Antonio Rüdiger, Jonas Hector und Matthias Ginter verzichten – Mats Hummels und Jérôme Boateng spielen bei Löw keine Rolle mehr, die Tür ist zu. Und jetzt fällt auch noch Niklas Stark mit Magen-Darm-Problemen aus, bleibt im Teamhotel...

Nun kommt ein Nachnominierter in der Innenverteidigung zum Einsatz, den fast keiner kennt: Robin Koch vom SC Freiburg steht gegen Argentinien prompt in der Startelf.

Der 23-Jährige erlebt mit den Breisgauern aktuell einen Höhenflug, die Freiburger stehen mit 14 Punkten und nur einer Niederlage nach sieben Spieltagen auf Tabellenplatz vier. Koch hat in dieser Saison noch keine Bundesligaminute verpasst. Und doch ist es so, dass er bis jetzt eher unter dem Radar fliegt. Als Innenverteidiger des SC Freiburg ist man nun mal, mit Verlaub, selbst manchen Fußballnerds kein Begriff.

Höchste Zeit, euch das neue Talent in der Nationalelf mal vorzustellen.

Paderborn, Deutschland 24.08.2019: 1. Bundesliga - 2019/2020 - SC Paderborn 07 vs. SC Freiburg Robin Koch (Freiburg) Paderborn Nordrhein-Westfalen Deutschland Benteler Arena *** Paderborn, Germany 24  ...
Bild: imago images / Noah Wedel

Vielleicht ist euch der gebürtige Kaiserslauterer, der bei den "Roten Teufeln" in der Bambini-Mannschaft mit dem Kicken begann, mit seinen blondierten Haaren und seinem dezenten Oberlippenbart schon einmal in der Bundesligakonferenz aufgefallen.

Er ist der Sohn eines legendären Spielers des 1. FC Kaisersautern...

Das mit der auffälligen Haarpracht, dem Oberlippenbart – und dem fußballerischen Talent – scheint in der Familie zu liegen. Robin Koch ist der Sohn eines berühmten Kaiserslauterer Spielers, der 187-mal für den FCK in der Bundesliga auflief und mit den Lauterern DFB-Pokalsieger und Deutscher Meister wurde.

Na, erkennt ihr ihn?

Machte auf dem Betzenberg Dauerwelle und trug auch eine.
Machte auf dem Betzenberg Dauerwelle und trug auch eine.bild: imago sportfotodienst/pmk

Die Rede ist von Harry Koch. Robin Kochs Vater spielte zwischen 1995 und 2003 beim 1. FC Kaiserslautern und ergrätschte sich dort den Ruf, einer der bissigsten, zweikampfstärksten und unangenehmsten Verteidiger im deutschen Profifußball zu sein.

Jan Koller bekommt das hier zu spüren:

Hintermann!
Hintermann!bild: imago images/team 2

In die Nationalmannschaft hat Koch senior, heute 49 Jahre alt, es allerdings nie geschafft, umso mehr freute er sich am Montag über die erstmalige Berufung seines Sohnes: "Er hat mich am Nachmittag angerufen und davon erzählt. Man ist da schon stolz, wenn der Junge das erreicht", sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Ganz der Vater? Nicht ganz...

Während Harry Koch noch ein Manndecker der alten Schule war, und auch aufs Klo mitging, wenn der Stürmer mal musste, ist Robin eher einer der eleganteren, moderneren Vertreter seiner Zunft. Aufgrund seiner Spielstärke kann er auch auf der "Sechs" im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden.

Im März 2011 sagte Reinhold Breu, seinerzeit Jugendkoordinator bei Eintracht Trier, über den damals 14-Jährigen Jugendspieler Robin Koch, der bei der Eintracht in der U15-Regionalligamannschaft kickte: "Er ist von der Veranlagung her ein sehr dynamischer und mit guter Technik ausgestatteter Mittelfeldspieler".

Robin Koch selbst sah sein Passspiel als seine größte Qualität, auch Vater Harry bestätigte dies früher: "Er kann das Spiel lesen und deshalb den 'tödlichen Pass' spielen." Als Mittelfeldspieler absolvierte Robin Koch zu dieser Zeit auch schon Sichtungslehrgänge beim DFB. (volksfreund.de)

Dennoch ist er jetzt Innenverteidiger – weil er nicht zweikampfstark genug war...

Während er in der Jugend also noch zentraler Mittelfeldspieler war, rückte Robin Koch im Laufe seiner noch jungen Karriere immer weiter in die Defensive.

Das hat er offenbar Reinhold Breu zu verdanken, der ihn als 14-Jährigen in die Abwehr beorderte: "Meine Aufgabe ist es, den Jungen weiterzubringen. Wegen seiner Zweikampfdefizite spielt er jetzt für eine begrenzte Zeit in der Abwehr", sagte Breu vor acht Jahren gegenüber dem "Trierischen Volksfreund". Die Maßnahme scheint sich gelohnt zu haben.

Robin Koch im Trikot von Eintracht Trier. Shqipon Bektasi (KSV Hessen Kassel) hat das Nachsehen.
Robin Koch im Trikot von Eintracht Trier. Shqipon Bektasi (KSV Hessen Kassel) hat das Nachsehen.Bild: imago images/Hartenfelser

In der ersten und zweiten Herrenmannschaft von Eintracht Trier absolvierte er dann später viele Spiele auf den Außenverteidigerpositionen, nach dem Wechsel in die Reservemannschaft des 1. FC Kaiserslautern im Jahr 2015 zog sich das weiter fort.

In der 2. Bundesliga überzeugte er dann regelmäßig auf der Innenverteidigerposition bei den Profis des FCK. Schließlich wurde der SC Freiburg auf ihn aufmerksam, und kaufte ihn, wohlgemerkt nach nur 27 Zweitligaspielen, für rund vier Millionen Euro. Jetzt ist er Stamminnenverteidiger bei den Breisgauern.

Die Flexibilität hat Robin Koch natürlich auf dem Weg in die Abwehrzentrale nicht verloren, das weiß und schätzt auch Jogi Löw: "Robin Koch spielt im Zentrum, kann dort rechts oder links und auf der Sechs spielen, wenn Not am Mann ist."

Sein U21-Nationalelfdebüt feierte er erst vor einem Jahr

Über Trier II und Lautern II bis in die Bundesliga. Für einen deutschen Nationalspieler ist das ein eher ungewöhnlicher Weg, kommen doch die meisten Spieler im DFB-Team aus den Nachwuchsleistungszentren der Profiklubs. Ausnahmen bestätigen die Regel, das bewies zuletzt Jonas Hector, der 2010 vom Amateurclub SV Auersmacher zur Zweitvertretung des 1. FC Köln wechselte. Mittlerweile hat der 29-Jährige Linksverteidiger 42 Länderspiele auf dem Buckel.

FUSSBALL UEFA U21, U 21 EUROPAMEISTERSCHAFT Halbfinale 2019 in Italien Deutschland - Rumaenien 27.06.2019 SCHLUSSJUBEL Deutschland, Robin Koch (li) und Luca Waldschmidt (li) *** FOOTBALL UEFA U21 EURO ...
Freiburg-Connection: Robin Koch mit Luca Waldschmidt. Die beiden wurden im Sommer Vize-Europameister mit der U21. Koch spielte im Turnier allerdings nur sieben Minuten, während Waldschmidt Torschützenkönig wurde.bild: imago images/ulmer

Aber zurück zu Robin Koch. Der ist selbst was die Nachwuchsmannschaften des DFB angeht quasi ein Quereinsteiger: Er debütierte erst fast genau vor einem Jahr, am 12. Oktober 2018, für die U21-Nationalmannschaft. Zuvor lief er nie für Jugendauswahlmannschaften auf. Nun steht er nach nur 204 Minuten, die er für die U21 auflief, bereits im Kader der A-Mannschaft. So schnell kann's gehen.

Mehr Amateur- als Erstligaspiele auf der Vita

Ob Robin Koch selbst damit gerechnet hätte? Laut Transfermarkt.de hat der Freiburger Verteidiger nämlich, Stand jetzt, bislang mehr Spiele im Amateurbereich absolviert als in der Bundesliga: 57 Erstligaspiele stehen derzeit 50 Partien in der Regionalliga Südwest und acht Einsätzen in der Rheinlandliga gegenüber.

Fussball Bundesliga - 19/20 - SC Freiburg vs. Borussia Dortmund - 05-10-2019 Thorgan Hazard BVB Dortmund 23 und Robin Koch SC Freiburg 25 im Zweikampf, beim Fussball Bundesliga Spiel zwischen dem SC F ...
Wie der Vater, so der Sohn: Harry Koch ärgerte Jan Koller, Robin macht Thorgan Hazard das Leben schwer.Bild: imago images/Beautiful Sports

Trotz dieser Bilanz gab es vor Saisonbeginn reges Interesse, auch aus dem Ausland. Er habe sich "bewusst" für den SC entschieden, sagte Koch. An Freiburg schätze er das Familiäre, unter Trainer Christian Streich könne er sich "gut entwickeln".

Papa Harry kann die überraschende Nominierung des Juniors übrigens realistisch einschätzen: "Von der Planung her war es natürlich unsere Hoffnung, dass er irgendwann in der Nationalmannschaft spielt. Dass es jetzt so schnell ging, liegt natürlich auch daran, dass so viele Spieler verletzt oder krank sind."

(as/mit Material von dpa und sid)

10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten

1 / 23
10 Fast-Transfers, die nur knapp scheiterten
quelle: imago sportfotodienst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
WM 2022: Füllkrug und Müller nehmen Journalisten auf die Schippe – "doofe Frage"

Während der WM in Katar gibt es regelmäßig Pressekonferenzen der teilnehmenden Nationalmannschaften. Am Tag vor dem Spiel in der Regel mit dem Trainer – in den meisten Fällen auch mit einem Spieler des Teams. So schreibt es zumindest der Weltverband Fifa vor.

Zur Story