TV
WWM

"Wer wird Millionär?"-Moderator Günther Jauch klärte seinen Kandidaten auf. Bild: screenshot tvnow

Günther Jauch redet "WWM"-Kandidaten Traum schlecht: "Sie haben einen Vogel!"

Das hatte sich der "Wer wird Millionär?"-Kandidat sicher anders vorgestellt. Als Peter Balthazaar zu Günther Jauch auf den Ratestuhl stieg, hatte er vor allem einen Wunsch: Von seinem Gewinn wollte er seinen VW-Bus in ein Elektroauto umbauen lassen. Doch diesen Wunsch machte ihm Moderator Jauch ganz schön madig. Er tat nämlich quasi alles, um das dem Bremer auszureden.

Als der Kandidat vor der 125.000-Euro-Frage von seinem Wunsch erzählte, schoss Jauch sofort dazwischen. "Stopp!", brüllte er und richtete sich an die Begleitung des Kandidaten im Publikum. "Haben Sie eine Ahnung, wie teuer das ist?", hakte er nach und erntete ratloses Kopfschütteln. Auch Peter Balthazaar selbst hatte keine Ahnung von den Kosten, die da auf ihn zukommen würden. "Einen T3 möchte er in ein Elektroauto ... Ich kann Ihnen sagen, was es bei einem T1 und bei einem T2 kostet", kündigte der Moderator an, was sich der Kandidat nur zu gern sagen lassen wollte. Nur als er die Summe dann hörte, war sein Wunsch schnell verflogen.

Günther Jauch beschönigte nichts und erklärte:

"100.000 Euro. Sie haben einen Vogel, wenn Sie das machen lassen!"

"WWM"-Moderator wird deutlich

Da war auch Peter Balthazaar sprachlos. Doch damit noch nicht genug. Jauch hatte sich bei dem Thema in Rage geredet und klärte weiter auf: "Beim T3 ist es vielleicht noch 20.000 Euro weniger." Aber zu viel und "bescheuert" sei das trotzdem, wie er befand. "Das braucht's echt nicht", schloss Jauch seinen Vortrag.

WWM

Peter Balthazaar rückte prompt von seinem Traum ab. Bild: screenshot tvnow

Und dann passierte tatsächlich das, was man selten bei "Wer wird Millionär?" sieht. Der Kandidat rückte prompt von seinem Traum ab. "Dann überdenke ich das noch mal. [...] Dann muss ich mir jetzt noch was anderes überlegen." Stattdessen sollte eine neue Lackierung her, wie er dann verkündete.

Selbst für Günther Jauch war die Reaktion auf seinen forschen Vorstoß letztendlich überraschend, wie er nach der Sendung bei "RTL.de" erklärte, denn die Wünsche seien ja "das Himmelreich" der Kandidaten. Peter Balthazaar räumte anschließend aber auch ein, dass er sich zuvor einfach nie über die Kosten informiert hatte und sich mit seinem Gewinn von 64.000 Euro durchaus bessere Sachen vorstellen könne.

(jei)

Themen

Echte Wut auf Rechte und Reiche: Böhmermann überrascht beim TV-Comeback

Wer hätte das ahnen können? Der "blasse, dünne Junge" ist zurück und versteckt sich nicht mehr hinter schützender Ironie. In der Premiere des "ZDF Magazin Royale" lederte Jan Böhmermann gegen Verschwörungstheoretiker, Rechte, Superreiche und andere fragwürdige Existenzen – ganz ernsthaft.

Es sind keine einfachen Zeiten, auch nicht für Satiriker. Die Realität, sie scheint jede noch so absurde Überspitzung (Stichwort Trump, Stichwort Wendler, Stichwort mutierendes Virus in Nerzfarmen) zu überholen. Wie würde sich Jan Böhmermann mit seiner neuen Show, dem "ZDF Magazin Royale", in dieser Lage schlagen? Erstmals im Hauptprogramm, erstmals mit neuer Produktionsfirma, erstmals ohne Sidekick und Corona-bedingt ohne Band und Publikum im Studio – würde Böhmi etwas anders machen …

Artikel lesen
Link zum Artikel