Filme und Serien
Bild

Netflix

"Stranger Things" hat einen neuen Teaser für Staffel 3 – inklusive Sexsymbol

Es ist keine große Überraschung, dass der neue Teaser zur dritten Staffel von "Stranger Things" kaum etwas zur eigentlichen Story sagt, die uns ab dem 4. Juli erwartet.

Das haben die Macher mit ihrem ersten Teaser schon einmal so gemacht, in dem es um einen Werbespot in der lokalen Einkaufsmall ging.

Ihr erinnert euch?

abspielen

Video: YouTube/ONE Media

Auch damals gab es wenig Inhalt, aber: Es gab sie. Wenigstens der ein oder andere Hinweis auf neue Charaktere versteckte sich im Teaser, jetzt bieten uns die Macher der Show lediglich einen ausführlicheren Blick auf ein neues Set, das in der Show wohl wichtig werden wird: das Hawkins-Freibad.

Statt sich um das Upside-Down oder die Kids zu kümmern, erzählt Netflix lieber die Story um "Stranger Things"-Unsympathen Billy Hargrove weiter, der jetzt zum Bademeister geworden ist – und den die Eltern der Kids offensichtlich noch immer ziemlich heiß finden.

Aber schaut jetzt erst einmal selbst:

abspielen

Video: YouTube/TV Guide

So weit, so albern. Von der eigentlichen Story um Mike bekommen wir hier wie gesagt erst einmal nichts mit, die wurde aber ja auch schon vor kurzem in einem echten Trailer ziemlich ausführlich vorbereitet.

Wir schauen uns jetzt noch einmal unseren neuen Lieblings-Bademeister an und warten gespannt, wann mal wieder das echte Monster auftaucht.

(mbi)

Game of Thrones: Die emotionalsten Momente der 8. Staffel

Kein Trinkgeld? Du bist nicht pleite, sondern geizig

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie "Stranger Things" unsere 80er-Nostalgie befeuert

Fragwürdige Frisuren, kein Internet weit und breit und der Kalte Krieg als ständige Bedrohung – so toll waren die 80er Jahre doch jetzt auch wieder nicht, oder? Warum lässt Stranger Things dieses Jahrzehnt für uns dann so großartig erscheinen?

Netflix weiß ganz genau, wer seine Hauptzielgruppe ist: Wir Millenials. 24 Prozent der Nutzer sind zwischen 18 und 24 Jahre alt, noch einmal 25 Prozent befinden sich zwischen 25 und 35 Jahren. Als Millenials oder auch "Generation Y" bezeichnet man Menschen zwischen 20 und Ende 30, die gut die Hälfte der Netflix-Gemeinde ausmachen.

Es gibt also einen riesigen Hype um eine Serie, von deren 80er-Jahre-Setting die meisten Zuschauer gar nichts mitbekommen haben.

Wir erklären euch, wie Stranger …

Artikel lesen
Link zum Artikel