Filme
Bild

Bild: iStockphoto / watson-montage

Robert Pattinson soll erste Wahl für neuen "Batman" sein – aber es gibt einen Rivalen

US-Regisseur Matt Reeves ("Cloverfield") plant den neuen "Batman"-Film. Und laut dem Promi-Magazin "Vanity Fair" gibt es einen Favoriten für die Hauptrolle: Robert Pattinson.

Laut einem Insider sei der "Twilight"-Star die erste Wahl. Er würde damit Ben Affleck beerben, der 2016 den Comic-Helden spielte. Doch abgeschlossen sind die Verhandlungen mit Pattinson laut "Vanity Fair" noch nicht.

Die US-Webseite "Deadline" berichtet, auch Nicholas Hoult sei auf der Shortlist für die Hauptrolle von "The Batman" von Matt Reeves. Der britische Schauspieler ist bekannt aus Filmen wie "Mad Max: Fury Road" oder "X-Men: Erste Entscheidung".

Laut "Deadline" suchen die Macher einen "Batman", der Anfang 30 sein soll. Das würde auch beide Schauspieler passen.

"The Batman" soll am 25. Juni 2021 in die Kinos kommen. Wann die Dreharbeiten starten, ist noch nicht bekannt.

(ll)

Der ultimative Bösewicht über Crushed Ice und Wintersport

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dreiste Rede: Ricky Gervais grillt Hollywood bei den Golden Globes

Dreist, dreister, Ricky Gervais. Der britische Comedian ist nicht als zurückhaltend oder höflich bekannt. Und mit seiner Eröffnungsrede bei den Golden Globes am Sonntagabend unterstrich er diesen Ruf noch einmal deutlich.

Teilweise blieb den anwesenden Ehrengästen bei der Verleihung des zweitwichtigsten US-Filmpreises das Lachen im sprichwörtlichen Hals stecken.

Von Anfang an gab sich Gervais, der bereits zum fünften Mal als Host antrat, launig:

Den Beweis trat er umgehend an. Niemand blieb von …

Artikel lesen
Link zum Artikel