Die Deutsche Bahn scherzt gerne über die Bundesliga, widmete Eintracht Frankfurt aber auch eine Bahn.
Die Deutsche Bahn scherzt gerne über die Bundesliga, widmete Eintracht Frankfurt aber auch eine Bahn. Bild: IMAGO/Jan Huebner/Gerhart Schultheiß

Deutsche Bahn nimmt Bundesliga-Klubs auf die Schippe – bis auf einen

05.08.2022, 20:02

Mit diesem Wochenende beginnt die neue Saison der Fußball-Bundesliga. Die Deutsche Bahn hat es sich im Vorfeld des ersten Spieltags zur Aufgabe gemacht, alle Bundesligisten einmal auf die Schippe zu nehmen. In einem Twitter-Thread spekulierten sie, wie sich die Vereine wohl als Fahrgast verhalten würden. Die Witze kamen bei den Fans und Bahnkunden jedoch gemischt an.

Witze über die Bundesliga – aber nicht über Wolfsburg

Der beste Gag, den die Deutsche Bahn bringen konnte, war tatsächlich ein fehlender Gag – und zwar über den VfL Wolfsburg. Das Vergessen der Stadt hat bei der Deutschen Bahn Tradition, da in den vergangenen Jahren immer wieder vergessen wurde, dort anzuhalten.

Besonders ausgeteilt hat die DB gegen Hertha mit einer Anspielung darauf, dass die Berliner wohl niemals international spielen werden. Gerade nach dem Einstieg von Investor Lars WIndhorst und Investitionen von über 375 Millionen Euro hinken die Berliner den Erwartungen bisher enorm hinterher.

Hertha schlug allerdings zurück und sprach die Deutsche Bahn auf ihre Verspätungen an. "Mit Verspätungen kennt ihr euch ja aus", antworteten die Berliner.

Allgemein enthalten die meisten Postings eine offensichtliche Andeutung. So ist der FC Köln der Fahrgast mit der Bluetooth-Box, weil die Kölner jedes Jahr exzessiv ihren Karneval feiern. Mönchengladbach würde hingegen immer noch von den Zügen der 70er schwärmen, in denen auch der Verein seine absolute Hochphase hatte. Insgesamt wurden sie in diesem Jahrzehnt fünfmal deutscher Meister, einmal Pokalsieger und gewannen zweimal den UEFA Cup.

Kritik und Vandalismus bei der Deutschen Bahn

Manche Gags sind auch durchaus selbstkritisch, wie etwa beim VfB Stuttgart, der gar kein Bahnfahrer, sondern eher Autofahrer ist. Damit wird auch die besonders häufigen Verspätungen in der Stadt sowie große Baustellen angespielt, die immer wieder zu Ausfällen sorgen.

Über Zweit- und Drittligisten scherzte das Unternehmen nicht, doch das übernahmen einige Fans in den Kommentaren. Ein HSV-Fan veranschaulichte seinen Verein beispielsweise als Fahrgast mit einem einzigen Foto. Das gleiche Foto und noch ein weiteres postete auch ein anderer Nutzer und zeigte damit den Vandalismus deutscher Fußballfans auf.

Unter dem Thread wurden somit nicht nur die vielen Verspätungen der DB kritisiert, sondern auch das fehlende Eingreifen in das Verhalten vieler Fußballfans. Doch auch insgesamt kam die Deutsche Bahn unter ihrem Thread nicht ausschließlich gut weg. Manche Nutzer scherzten nur über ihre vermeintliche Inkompetenz, andere forderten wütend, sich besser den eigenen Problemen anzunehmen.

(crl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Wirbel durch Sportartikelhersteller: Katar erzürnt wegen WM-Trikot

Wohl keine Weltmeisterschaft sah sich bislang so großer Kritik ausgesetzt wie die kommende WM in Katar. Laut Angaben der Nichtregierungsorganisation Amnesty International sind für den Bau der Stadien mittlerweile mindestens 15.000 Menschen gestorben. In weniger als zwei Monaten beginnt der Auftakt des umstrittenen Sport-Ereignisses.

Zur Story