Oliver Pocher und der Wendler
Oliver Pocher meldet sich zum Wendler-Livestream zu Wort.Bild: screenshot instagram.com/oliverpocher
Prominente

Oliver Pocher warnt Laura Müller nach Wendler-Eklat: "Hau ab und such dir einen Neuen!"

20.11.2020, 09:24

Als Michael Wendler am Dienstagabend um 20 Uhr seinen Livestream auf Instagram startete, wollten sich bis zu 35.000 Menschen dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Einer der Zuschauer war Oliver Pocher. Er wiederum nutzte die Gelegenheit, ging zeitgleich live und kommentierte für seine Follower das Wendler-Geschwurbel. Und dabei nahm der Comedian kein Blatt vor den Mund.

So bezeichnete er die Aussagen des Sängers als "gebündelten Haufen Scheiße" und konnte sich darüber freuen, dass fast doppelt so viele Live-Zuschauer bei ihm einschalteten als beim Wendler selbst.

Vor allem, als es um die Maßnahmen der Bundesregierung geht, die es laut Wendler "nicht gut mit uns meint", kann Oliver Pocher nur noch ungläubig den Kopf schütteln und kommentiert das Geschehen mit sarkastischen und ironischen Bemerkungen. Seine Frau Amira hingegen kann das nicht so gelassen hinnehmen. Sie brüllt wutentbrannt aus dem Hintergrund:

"Es geht um deine verfickte Gesundheit! [...] Ich könnte ausrasten! Ich kann die ganze Scheiße nicht hören!"

Pocher wendet sich mit mahnenden Worten an Laura Müller

Doch Oliver Pocher belässt es nicht bei sarkastischen Kommentaren. Nachdem der Wendler seinen Stream beendet hat, legt er erst richtig los. "Das war die größte Bullshit-Veranstaltung, die ich je gesehen habe." Er hatte erst gedacht, der Wendler sei "ein bisschen falsch abgebogen", aber das, was der Wendler nun von sich gegeben habe, sei "wirklich der Wahnsinn".

Dann wendet er sich direkt an Laura Müller und macht dem "Laura Mäuschen", wie er sie nennt, eine klare Ansage: "Laura, nimm ihm doch bitte das Handy weg. Oder mach irgendwas oder hau ab und such dir einen Neuen!" Mit ihm an ihrer Seite würde sie vielleicht noch ein paar Wochen Boot fahren aber dann sei es vorbei.

Auch hinsichtlich Wendlers Zukunft wagt Pocher eine düstere Prognose: "Musikalisch wird er ohnehin keinen einzigen Hit mehr haben. Den einen hat er nur gehabt, weil ich ihn damit durch den Kakao gezogen habe und nicht, weil der Song so geil war."

(jei)

Dieter Bohlen fährt RTL-Moderatorin Frauke Ludowig an – die kontert prompt

2023 ist bei "DSDS" wieder alles beim Alten, denn Dieter Bohlen ist nach einer Staffel Auszeit wieder Chef-Juror. Für alle Fans gibt es aber auch schlechte Nachrichten, denn das aktuelle Kapitel der Castingshow soll zugleich das letzte sein. Dies steht nach RTL-Angaben fest. Immerhin: Eine Runde lang dürfen sich die Zuschauenden noch einmal über klare Ansagen des Poptitan freuen.

Zur Story