Das Skelett ist das aufwendigste Kostüm bei "The Masked Singer" 2020.
Das Skelett ist das aufwendigste Kostüm bei "The Masked Singer" 2020.
Bild: screenshot prosieben

"The Masked Singer": "DSDS"-Star Sarah Lombardi steckte im Skelett-Kostüm

26.11.2020, 16:01

Kaum zu glauben, aber wahr: Das knochige Skelett gehört mit seinen 25 Kilogramm zu den absoluten Schwergewichten bei "The Masked Singer". 800 Stunden wurde an dem Kostüm gewerkelt. Immerhin ist es mit Swarovski-Steinen besetzt und aufwendig bemalt.

Die Fans haben sich bereits früh festgelegt: Sarah Lombardi ist das Skelett. Mit dem makellosen Gesang schafft es das Skelett bis ins Finale und holt sich tatsächlich den Sieg. Unter der Maske kam als allerletztes Sarah Lombardi zum Vorschein. Das sind die Hinweise und Tipps.

Das sind die Indizien zum Skelett

Das sind die Indizien von ProSieben:

  • "Immer in Feierlaune: Das Skelett darf auf keiner angesagten Party fehlen."
  • "Früher reichte es, einfach nur dazustehen. Die Zeiten haben sich geändert, heute muss man sich als Skelett was einfallen lassen. [...] Der Spaß, der steht im Vordergrund und zur Belohnung gibt es Glückshormone. Doch am Ende zählt für mich immer noch der persönliche Kontakt." Beim Gedanke an "The Masked Singer" sei es elektrisiert. Doch das Geheimnis um seine Identität wolle es mit ins Grab nehmen.
  • Das Skelett erzählt, es habe eine "wechselvolle Geschichte", sei "charmant und romantisch". Außerdem habe es schon vielen "einen Gänsehaut-Moment" bereitet. Auf einer Tafel steht "1x1 des Gruselns" und es sind verschiedene Zahlen und Kürbisse zu sehen.
  • Im Indizienfilm sagt das Skelett: "Aller guten Dinge sind drei", "Die Zeit hält nur in Träumen an", "Wer hat an der Uhr gedreht" und "Ich werde überleben". Na, wer wird aus diesen Sätzen schlau?
  • "Jetzt schlägt‘s 13" und "neue Engel braucht das Land" proklamiert das Skelett. Die Sängerin unter dieser Maske gilt eigentlich schon seit Anfang an als Favouritin auf den Sieg und offenbar will sie sich diesen auch nicht nehmen lassen. "Ich weiß meine Knochen einzusetzen", sagt sie. Im Film sind eine schwarze Rose und Cocktails auf dem Tisch zu sehen und das Skelett in einem Tunnel "Endlich sehe ich das Licht am Ende des Tunnel. Es ist eine Schande, wie viel Erfahrung man braucht, um ein gutes Skelett zu sein."

Das sind die Indizien aus dem Halbfinale:

  • Als allererstes fällt im Indizienfilm die Nummer-5-Geburtstagskerze auf, die vom Insider angezündet wird und auch einige Grusel-Lotterie-Zettel sind immer wieder zu sehen.
  • Ein Insider erzählt, dass sich alle immer hätten umdrehen müssen, wenn das Skelett früher das Gruseln geübt habe. Das Skelett habe schon früh gewusst, seine Knochen in Szene zu setzen. Mit seiner Anmut und seiner Poesie hätte es neugierige Blicke hervorgerufen. Bei Tageslicht sei es alleine aufgebrochen und hätte dabei nie den Spaß am Erschrecken verloren. Dann meldet sich ein kleines Gespenst zu Wort und verrät, dass das Skelett königlich sei.

Das sind die Indizien aus dem Finale:

  • Mit ihrer Musik wurden die Geister der Nacht geweckt. Ihr schräg schönes Geheimnis sei ihre Stimme.
  • Im Einspielfilm sind ein Gruselkalender und eine "TMS-Zeitung" zu sehen.
  • Insider: "Du hast nie aufgegeben, sondern deinen Spuk so lange verbreitet, bis es dich an die Spitze katapultiert hat." Sie habe das Gespür für das Dramatische und immer die passende Antwort.
  • Live-Indiz: eine Herzknochen-Kette.
  • Super-Indiz: ein Telefon.

Welcher Star steckt im Skelett-Kostüm? Das sind die Tipps der Jury

Die Tipps aus Show 1

  • Bülent: "Ein Rocksong, den ich liebe. Noch geiler gesungen als das Original." Seine Tipps: Conchita Wurst, Lorielle London oder Metal-Sängerin Jennifer Harden.
  • Dieter: "Das hat mich mitgenommen. Die Art, das auszudrücken – das fand ich sensationell. Ich glaube, dass Bülent mit einem seiner Tipps recht hat."
  • Sonja: "Das Highlight des Abends. Ohne die Stimme gehört zu haben, hätte ich gesagt Heidi Klum – Gerippe, das passt. Tschuldigung, aber ich glaube nicht, dass Heidi Klum so gut singen kann. Deshalb Sarah Connor."

Die Tipps aus Show 2

  • Bülent: "Es kam ein Duft mir entgegen, ich habe Helene Fischer gerochen." Er war in Helene Fischers Show und ihr dort so nah, dass er sie riechen konnte. Und Helene Fischer habe ihm dort auch gestanden, dass sie "The Masked Singer" sehr gut findet.
  • Sonja: "Höre ich da vielleicht einen leichten Akzent, jemand, der beim Free ESC aufgetreten ist?" Sie tippt auf Kate Hall.
  • Ruth: "Es ist eine der besten Sängerinnen, die wir hier in Deutschland haben, ich bin ein Riesenfan. Mich lässt dieser Kürbis nicht los, ein wichtiges Indiz." Sie tippt auf Mandy Capristo (Ex-Monrose) oder Yvonne Catterfeld.

Die Tipps aus Show 3

  • Sonja: "Der einzige Nachteil, den das Skelett hat: Es ist immer toll. Es kann sich ja gar nicht mehr steigern. Mal wieder perfekt! Ich glaube, es ist Sarah Wegener von 'The Voice: Kids' und 'DSDS'.
  • Carolin: "Sarah Lombardi habe ich nie als Sängerin auf dem Schirm gehabt. Die Frau singt unfassbar, ich glaube, dass sie es ist."
  • Bülent: "Ich habe Helene Fischer bei Whatsapp eine Sprachnachricht geschickt und sie hat mir nicht geantwortet, das ist ein Zeichen! Als ich früher hier mitgemacht habe, habe ich auch oft nicht auf Whatsapp-Nachrichten geantwortet.

Die Tipps aus Show 4

  • Sonja: "Ich hatte wirklich Gänsehaut. Es ist immer super, und fast immer besser." Sie bringt einen ganz neuen Namen ins Spiel: Sandy Mölling von den No Angels. Weil sie "eine Hammerstimme" hat und mal das Blumenmädchen in "My fair Lady" gesungen hat. Zudem glaubt Sonja, einen leichten Akzent gehört zu haben. Und Sandy Mölling lebt zum Teil in Amerika.
  • Bülent versucht sich als Zahlen- und Zeichenleser: "Es schlägt 13" sieht er als Verweis auf 2013, das Jahr, wo Sarah Pietro Lombardi geheiratet hat. Die beiden sind lange schon wieder getrennt. Und sie heißt ja eigentlich "Engels", was zu "neue Engel" passen würde. Aber seine Fans würden ihm immer wieder Mandy Capristo als Tipp schreiben.
  • Elton tippt ebenfalls auf Mandy Capristo von ehemals Monrose, "Weil eine Rose zu sehen war".

Die Tipps aus dem Halbfinale

  • Rea ist sich zumindest in einer Sache schon mal sicher: Englisch ist nicht ihre Muttersprache. Er tippt deshalb auf Vanessa Mai.
  • Bülent glaubt aufgrund der Indizien, dass es neben Sarah Lombardi auch Mandy Capristo sein könnte. Oder die Musikerin Jennifer Haben.
  • Sonja bringt wieder Marie Wegener von "DSDS" ins Gespräch. Stimmlich könnte das ihrer Meinung nach passen und als weiteres Indiz deutet sie, dass das Skelett das Mikro links hält, genau wie Marie Wegener.

Die Tipps aus dem Finale

  • Sonja feierte das Skelett aber gestand: "Ich habe beim Skelett die maximale Verwirrung." Sie fand, das Skelett klinge wie Sarah Lombardi. Aber auch die letztjährige "The Voice"-Siegerin Claudia Emmanuela Santoso hielt sie für möglich, genau wie Marie Wegener.
  • Das Skelett sagte, seine Laufbahn gleiche einer Achterbahn, deshalb tippte Bülent auf Sarah Lombardi oder Mandy Capristo.
  • Tom stellte hingegen klar, er habe Senna Gammour gefragt und die hätte gesagt, dass es safe nicht Mandy ist.

Das sagen die Fans

Die Fans tippten vor dem Auftritt auf Désirée Nick, Sophia Thomalla oder sogar Nina Hagen. Nach der Performance standen Namen wie Eva Briegel und vor allem Sarah Lombardi im Raum.

Im Netz sind sich die Fans größtenteils einig: Sarah Lombardi muss das Skelett sein. Aber auch Helene Fischer und Mandy Capristo sind im Rennen.

Für die Fans stand bereits seit Folge eins Sarah Lombardi hoch im Kurs.

Doch immer mehr Zuschauer glauben auch an Sonjas Marie-Wegener-Theorie. Im Finale stellte sich dann heraus: Es ist Sarah Lombardi.

(jei)

"Schäm dich": Das hat Ex-"GNTM"-Kandidatin Sarah Knappik Nena zu sagen

Vor wenigen Tagen gab Nena bekannt, dass sie nun ihre Tour, die für 2022 geplant war, komplett absagt. Auf Instagram teilte sie prompt den Grund dafür mit. "Ich will nicht lange drum rumreden. Meine Tour 2022 wird nicht stattfinden. Und ich werde sie auch kein zweites Mal verschieben. Ich stehe zu meiner Aussage: Auf einem Nena-Konzert sind ALLE MENSCHEN WILLKOMMEN. Hier in unserem Land geht es derzeit in eine ganz andere Richtung, und ich mache da nicht mit", so die Sängerin.

Und weiter: "Ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel