Thomas Gottschalk und Helene Fischer unterhielten sich bei "Wetten, dass..?" unter anderem über ihren Freund Thomas Seitel.
Thomas Gottschalk und Helene Fischer unterhielten sich bei "Wetten, dass..?" unter anderem über ihren Freund Thomas Seitel. Bild: IMAGO / Future Image

Thomas Gottschalk über Helene Fischers Partner: "Der ist gut für dich"

08.11.2021, 17:11

Am Samstagabend lief das erste Mal seit sieben Jahren wieder "Wetten, dass..?" im ZDF. Das Comeback der Kult-Show war ein enormer Erfolg: Knapp 14 Millionen Menschen sahen die vierstündige Sendung mit Thomas Gottschalk. Das Show-Revival war sogar so gelungen, dass ZDF-Programmchef Norbert Himmler nicht ausschließt, die Sendung weiter fortführen zu wollen.

Eins der Highlights in der "Wetten, dass..?"-Sendung war der Auftritt von Schlager-Superstar Helene Fischer, die ihren neuen Song "Null auf 100" performte. Danach stellte sich die im siebten Monat schwangere Sängerin den Fragen von Moderator Thomas Gottschalk.

Der sprach sie nämlich im Verlauf des Talks auf ihre Schwangerschaft an, was der 37-Jährigen deutlich unangenehm war. Der Moderator hatte dafür jedoch einen Grund: "Wenn ich dich nicht nach der Schwangerschaft frage, sagen morgen alle: 'Gottschalk, der Trottel wusste nicht einmal, dass sie schwanger ist.'" Diese Aussage ließ Helene Fischer unkommentiert und lachte nur. Sie ist dafür bekannt, nicht viel aus ihrem Privatleben mit der Öffentlichkeit zu teilen.

"Der ist wirklich gut für dich"

Nach dem Gespräch sollte es dann eigentlich mit der Kinderwette weitergehen, für die Helene Fischer als Patin vorgesehen war. Doch bevor es losging, kam Thomas Gottschalk noch einmal auf das Privatleben der Sängerin zu sprechen. Genauer gesagt auf ihren Partner und vermeintlichen Verlobten Thomas Seitel: "Ich habe deinen Thomas vorhin getroffen und das ist ein super Typ".

Helene Fischer war aufgrund dieses Themenwechsels sichtlich verwirrt, doch sie stimmte Thomas Gottschalk zu: "Ja, absolut ist das ein toller Typ." Doch mit einem Kompliment für Fischers Partner war es für Gottschalk noch nicht getan. Weiter sagte er:

"Ich habe mich gebremst zu sagen: 'Nimm den doch einfach mit.' Das würde ich dir nie antun."

Vor der Show hatte er also mit dem Gedanken gespielt, Thomas Seitel und Helene Fischer beide auf die Couch zu holen, aber ahnte wohl bereits, dass Helene nicht begeistert von dieser Idee sein würde. Doch damit noch nicht genug zum Thema Thomas Seitel: "Das ist ein ganz cooler, sympathischer Geselle. Geht ein bisschen in meine Richtung, auch vom Namen her", was Helene Fischer mit "Ich weiß" freundlich bestätigte.

Als Thomas Gottschalk dann gerade mit der Kinderwette fortfahren wollte, kam er im letzten Moment doch noch einmal auf Fischers Partner zu sprechen: "Ja, ich musste das sagen, weil ich habe den gesehen und der ist wirklich, wirklich gut für dich." Michelle Hunziker schließt das Thomas-Seitel-Lob letztendlich mit den Worten "Wenn du seinen Segen hast, ist alles okay" ab.

(si)

Erster Dschungelcamp-Zoff: Die Fans ergreifen klar Partei

Am Freitag zogen elf Stars und Sternchen in das Dschungelcamp in Südafrika. Eigentlich sollten zwölf Promis am Lagerfeuer Platz nehmen, doch Schlagersänger Lucas Cordalis wurde positiv auf Corona getestet und befindet sich aktuell in Selbstisolation. Einen späteren Einzug des 54-Jährigen hält sich RTL aktuell noch offen. Vielleicht wird der Mann von Daniela Katzenberger im Nachhinein noch froh sein, nicht von Anfang an dabei gewesen zu sein – denn "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" begann direkt mit jede Menge Zoff.

Zur Story