Bild
Bild: Anna Vereshchak/Getty Images/Instagram/@sophiet/Montage Watson
Filme und Serien

"GoT": 17 Behind-the-scenes-Fotos, die dir Staffel 8 ein bisschen versüßen

Was uns von "Game of Thrones" bleibt, ist die Erinnerung an Jahre voller Spannung und Spekulation – und diese weniger ernsten Behind-the-scenes-Einblicke.
23.05.2019, 06:44

Bye-bye, "Game of Thrones": Diese Woche hat sich das Fantasy-Epos nach seiner achten Staffel verabschiedet, und Fans aus aller Welt dürften nun in ein tiefes Loch fallen. Worüber soll man sich nun Woche um Woche aufregen?

Keine Frage: In dieser Staffel kassierten "Game of Thrones" und insbesondere seine Macher so viel Kritik wie nie zuvor. Wir haben uns aber nicht hier versammelt, um weiter darüber herzuziehen. Die Zeit für Negativität ist vorbei. Lasst uns stattdessen in schönen Erinnerungen schwelgen und die Enttäuschung mit ein paar herrlichen Behind-the-scenes-Aufnahmen vom Set der letzten Staffel verdrängen...

Glänzt die Stirn, muss Jon nachpudern.

Auch Starks brauchen mal ein Nickerchen.

"Als wir das Ende von 'GoT' erzählt bekamen..."​

Euron mag's gern luftig.

Drogon ist "in echt" weniger niedlich.

Dafür ist der Nachtkönig ein echt netter Kerl.

Er mag zwar selten lächeln, aber er ist ein guter Kumpel...

... mit vielen anderen Kumpels.

So eine Schlacht schweißt schon zusammen.

Und Asha hat scheinbar was verheimlicht.

Darauf muss Theon erstmal eine rauchen.

Anderswo war die Laune besser.

Selbst in der Schlacht muss Zeit für Spaß bleiben.

Finden diese beiden auch.

Und diese beiden erst recht.

Wo: "Dragon Grill Express". EISKALT!

Und mit diesem charmanten Familienfoto verabschieden wir uns!

Game of Thrones: Die emotionalsten Momente der 8. Staffel

1 / 39
Game of Thrones: Die emotionalsten Momente der 8. Staffel
quelle: hbo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Nach harter Kritik: Netflix lenkt bei "The Crown" mit Kennzeichnung ein

"The Crown" zählt seit ihrem Beginn zu den erfolgreichsten Netflix-Serien, sorgt mit jeder Staffel aber immer auch für Kontroversen. Der Grund: Die Autoren nehmen sich bei der Darstellung des britischen Königshauses oft erzählerische Freiheiten heraus, was insbesondere auf der Insel gar nicht gut ankommt – schließlich hat die Monarchie hier einen hohen Stellenwert. Auch einige Royals sollen über die Produktion so gar nicht begeistert sein.

Zur Story