Michael Wendler mit Freundin Laura Müller bei der Kennenlern-Show der 13. Staffel der RTL-Tanzshow Let s Dance im MMC Coloneum. Köln, 21.02.2020 *** Michael Wendler with girlfriend Laura Müller at the Kennenlern show of the 13 season of the RTL dance show Let s Dance at the MMC Coloneum Cologne, 21 02 2020 Foto:xC.xHardtx/xFuturexImage

Laura Müller hat nach Michael Wendler nun auch keinen Manager mehr. Bild: imago images/ Future Image

Manager bricht mit Laura Müller – jetzt hat sie nur noch drei Möglichkeiten

So gut wie das Jahr für Michael Wendler und Laura Müller begonnen hat, so bescheidener geht es für die beiden zu Ende. Mit seinem plötzlichen Ausstieg aus der "DSDS"-Jury und seinem Corona-Geschwurbel hat sich der Schlagersänger in eine Ecke katapultiert, die ihm quasi sämtliche Werbepartner und auch die Zusammenarbeit mit RTL und Vox gekostet hat. Selbst sein Manager Markus Krampe hat sich von ihm losgesagt – und nun auch bei Laura Müller die Reißleine gezogen. Denn sie habe sich einfach nicht klar von den Ansichten des Wendlers abgegrenzt.

Gerade für Laura, die innerhalb kürzester Zeit zu einer erfolgreichen Influencerin und gefragten Persönlichkeit in den Medien geworden ist, ist das ein herber Rückschlag. Manchmal hat man den Eindruck, sie hat noch nicht ganz realisiert, was um sie herum geschieht. Und ohne Manager an ihrer Seite kommen nun noch düsterere Zeiten auf sie zu. Die Gefahr ist groß, sich die Karriere mit nur einem falschen Schritt endgültig zu verbauen.

Denn ein Manager ist gerade für Laura in der jetzigen Lage extrem wichtig. Watson sprach mit Ramin Seyed von Babylon World, der seit 20 Jahren als Künstlermanager tätig ist, über Lauras jetzige Möglichkeiten und ihre Chancen, ihre Karriere noch irgendwie zu retten.

Harte Zeiten für Laura Müller

Für Seyed ist klar: Auf Laura kommen harte Zeiten zu. Denn mit Markus Krampe hat sich ein Manager von ihr abgewandt, der eigentlich alles richtig gemacht hat. "Er hat sie extrem lange aufgebaut, was die meisten nicht gesehen haben. Er hat sehr viel Geduld mit Laura gehabt und tatsächlich hat er es geschafft, Laura zu einer sehr positiven Person in der deutschen Medienlandschaft zu machen – obwohl sie eigentlich 'nur' einen Sugardaddy hatte", erklärt er watson.

Laut Ramin Seyed ist es für Künstler umso wichtiger, einen Manager zu haben, dem es nicht nur um die dicke Provision geht, sondern der den Künstler auch nachhaltig aufbaut. Dazu gehört auch die Wahl der richtigen Formate. "Das ist ein Spagat, auf den du sehr genau achten musst. Du kannst sehr schnell Karrieren zerstören. Das geht heute genauso schnell wie das Aufbauen", so der CEO von Babylon World.

Ramin Seyed

Ramin Seyed ist CEO und Founder vom Babylon World. Bild: instagram.com/iamraminseyed

Laura Müller hat nach Manager-Aus nur drei Möglichkeiten

Bei Laura hat das bis zum Wendler-Eklat bestens funktioniert. Mit "Let's Dance" hatte sie sogar ein Projekt, um das sie viele Künstlerinnen beneiden dürften. Natürlich hat sie diese Deals vor allem einem zu verdanken: ihrem Manager. Doch nun steht sie ohne ihn da. Was könnte also nun auf sie zukommen? In Ramin Seyeds Augen hat Laura nun drei Möglichkeiten:

  1. "Sie versucht es alleine, dann wird sie scheitern. Weil irgendwelche schwarzen Schafe der Industrie versuchen sie mit dem schnellen Geld zu locken. Denn irgendwann hat sie kein Geld mehr. Egal, wie gut du verdient hast oder wie bekannt du bist, irgendwann geht dir das Geld aus. Dann bist du gezwungen, auch Werbeangebote anzunehmen, auf die du dich nie einlassen wolltest. Ich tippe, dass sie auf diese Weise keine sechs Monate bräuchte, um alles zu zerstören, was sie jemals aufgebaut hatte."
  2. "Sie gerät an einen 0815-Manager, der nichts kann, der noch nie selbst Stars aufgebaut hat und auch nie an seriösen Produktionen mitgewirkt hat. Für den die Selbstvermarktung an erster Stelle steht."
  3. "Dritte Möglichkeit – und meiner Meinung nach die einzig wahre: Sie muss ziemlich schnell zurück zu ihrem alten Manager. Wenn Lauras Karriere am Leben bleiben soll, muss sie zurück zu ihrem Manager. Sie muss nicht zu mir, nicht zu irgendeinem Kollegen, sondern zurück zu Markus Krampe, weil er sie aufgebaut hat und jeden Schwachpunkt und jede Stärke von ihr kennt. Er könnte sofort loslegen. Es bräuchte nur ein gemeinsames Statement der beiden und Laura wäre gerettet."

Manager rät Laura von Alleingang ab

Davon, sich nun selbst und ohne Absprache der Presse oder den Followern auf Instagram zu stellen und irgendwie retten zu wollen, was eventuell noch zu retten ist, hält der Manager nichts. Er rät Laura sogar davon ab:

"Laura darf auch jetzt keinen Alleingang auf Instagram hinlegen und sich zu den Theorien ihres Mannes äußern."

Sein Tipp: Laura sollte schnell zurück zu ihrem Manager. "Sie braucht Markus Krampe an ihrer Seite, der sie an die Hand nimmt und alles Schritt für Schritt mit ihr durchgeht und mit ihr den Weg zurück nach oben geht."

Laura Müller und Markus Krampe

Laura Müllers Zusammenarbeit mit Manager Markus Krampe wurde beendet. Bild: screenshot instagram.com/lauramuellerofficial

Die Entscheidung des Managers, sich erst einmal von Laura Müller loszusagen, kann Seyed allerdings voll und ganz verstehen. Denn wie solle eine Zusammenarbeit stattfinden, wenn man sich einfach nicht mehr verstehe oder zu dem anderen durchdringe. Und Seyed betont, dass es eben nicht Krampe ist, der gerettet werden muss, sondern Laura. Er stellt klar: "Markus Krampe ist ein etablierter Manager, vor dem alle Respekt haben, denn er hat aus Wendler einen Star gemacht und wir wissen alle, dass Michael Wendler kein Star ist."

Nur Markus Krampe kann Laura helfen

Auch wenn der ehemalige Wendler-Manager immer wieder betont, wie ehrlich die Gefühle und die Liebe von Laura Müller und dem Wendler ist, rechnet Manager Seyed dem Paar keine guten Zukunftschancen aus:

"Spätestens wenn Wendler blank ist und Laura nicht mal mehr Internet hat, um nach Hause zu telefonieren, fangen die Probleme an. Aber es kann sein, dass es dann schon zu spät ist, um ihre Karriere noch zu retten."

Seyed hofft, dass Laura noch rechtzeitig die Kurve bekommt, denn für ihn war sie eines der interessantesten Gesichter in diesem Jahr und er ist sich sicher: Wenn es einer schafft, sie wieder nach oben zu bringen, dann ist es Krampe. Seyeds letzter Ratschlag an Laura Müller ist deshalb auch ganz klar: "Auch wenn es komisch klingt: Sie muss jetzt in die Opferrolle. Wenn sie sagt, sie braucht Hilfe, denn sie kann zwar die Liebe alleine händeln, aber für die Karriere braucht sie Unterstützung, dann kann ihr niemand besser zur Seite stehen als Markus Krampe."

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Seitenhieb gegen die "Tagesschau"? So betitelt Jan Hofer seine neue RTL-Sendung

Im März wurde bereits angekündigt, dass der Moderator bei RTL seine eigene Nachrichtensendung bekommt. Damals hieß es vom Sender: "Jan Hofer, langjähriger Chefsprecher der 'Tagesschau', wird Anchorman einer neuen wochentäglichen Nachrichtensendung im Hauptabendprogramm von RTL." Ziel sei es demnach, rund um das Flaggschiff "RTL Aktuell" das Newsangebot weiter auszubauen.

Anfang Juli gab es nun weitere konkrete Infos, denn "RTL Direkt" soll ab dem 16. August montags bis donnerstags um 22.15 Uhr …

Artikel lesen
Link zum Artikel