Julien Bam hat ein großes Problem: Seine Youtube-Kanäle wurden allesamt gehackt.
Julien Bam hat ein großes Problem: Seine Youtube-Kanäle wurden allesamt gehackt.Bild: Screenshot Youtube

"Mach den Scheiß immerhin seit acht Jahren": Youtuber Julien Bam wurde über Ostern komplett gehackt

19.04.2022, 11:52

Julien Bam hatte wohl das stressigste Osterfest seines Lebens. Der Youtuber führt seit 2012 seinen überaus erfolgreichen Hauptkanal, dem mittlerweile 5,74 Millionen Fans folgen. Mit "Jucktmichnicht" und "Bulien Jam" kamen zwei weitere Kanäle dazu, auf denen in erster Linie Streaming-Highlights oder Reactions hochgeladen werden – zumindest bis jetzt.

Auf Instagram, wo dem erfolgreichen Influencer ebenfalls 4,4 Millionen Abonnenten folgen, hielt er seine Community am Ostermontag über einen Vorfall auf dem Laufenden, der Julien und sein Team bis in die späten Nachtstunden beschäftigen sollte: Unbekannte Hacker haben nicht nur all seine Youtube-Kanäle an sich gerissen, sondern sich auch in viele weitere Konten eingeschleust.

Julien Bam klagt seinen Followern sein Leid mit einem gnadenlosen Hacker

Mit den Worten: "Yo fuck. Julien-Bam-Kanal ist gehackt. Und mein Drittkanal ebenso", begrüßte der 33-Jährige seine Fans am Montag auf Instagram, nur um hinzufügen zu müssen: "WTF, nee, alle meine Youtube-Kanäle sind gehackt." Damit begann dann eine kräftezehrende Odyssee.

Zumindest muss sich Julien nicht vorwerfen lassen, dass er seine Netz-Präsenzen nicht ausreichend geschützt hat: So habe er bislang auf eine Drei-Faktor-Authentifizierung gesetzt. Dazu erklärte er:

"Weil so viele fragen: Ja, ich bin immer dreimal sicherer im Netz, hab 'ne sichere digitale Pflege, ich mach den Scheiß immerhin seit acht Jahren jetzt."
Julien Bam erklärt, wie er seine Netz-Konten geschützt hat.
Julien Bam erklärt, wie er seine Netz-Konten geschützt hat.Bild: Screenshot / Instagram / julienbam

Den Tag über versuchten Julien und seine Mitarbeiter Youtube an den Feiertagen zu erreichen, mit der Zeit sei das dann auch gelungen: "Wir sitzen dran. Momentan betrifft es nicht nur Youtube-Kanäle, sondern ganz andere Plattformen, Provider und Konten. Und das ist schlimm", gab der Youtuber ein niederschmetterndes Update.

Der oder die Hacker haben sich aber nicht nur die Konten, PCs und Kanäle eingeloggt: Alle Videos sind auf dem Hauptkanal verschwunden, mit ihnen sammelte Julien bis dato über 1,5 Milliarden Klicks. Zusätzlich habe der Hacker die PCs in seinem Büro zum Schürfen von Kryptowährung missbraucht – vermutlich auf illegale Art und Weise, was Julien noch mehr Probleme auch in Zukunft einbringen könnte.

Fans vermuten Marketing-Masche

Zahlreiche Fans hatten aber wohl ihre Zweifel an Juliens Bekanntmachung und vermuteten dahinter einen PR-Trick, um das nächste Video auf dem Hauptkanal anzukündigen. Diese Vorgehensweise ist auf Youtube nicht unüblich, diverse Content-Creator räumten vor einer großen Veröffentlichung schon mal ihre Kanäle komplett leer, nur um die Videos später wieder online zu stellen. Julien hatte so eine Aktion aber nicht im Sinn, wie er klarstellte:

"Idiots, die denken, dass das hier alles Marketing ist. Nein, ist es nicht."
Youtuber Julien Bam zeigte sich sichtlich erschöpft von dem Hacker-Angriff.
Youtuber Julien Bam zeigte sich sichtlich erschöpft von dem Hacker-Angriff.Bild: Screenshot / Instagram / julienbam

Am Montag habe der Hack zu insgesamt 50.000 De-Abos geführt, alle Youtube-Kanäle seien zurückgesetzt worden, Julien habe alle seine Rechner neu aufgesetzt und alle Passwörter geändert. Das tue er sowieso schon halbjährlich – das hat aber offensichtlich nichts genutzt.

"Alles sehr unnötig. Sitzen eigentlich mitten in der Produktion des nächsten Hauptvideos. Wird jetzt Tage dauern, bis wir wieder normal arbeiten können", beschrieb der Aachener weiter. Zwischenzeitlich habe alles wieder ganz "gut" ausgesehen, zumindest seien Juliens Bank-Daten am Montag safe gewesen und Youtube habe versucht, alles wieder in den Ursprungszustand zurückzuversetzen.

Das letzte Update des Podcasters machte aber gewisse Hoffnungen wieder zunichte: "Ja ok, jetzt sind 'Jucktmichnicht' und 'Bulien Jam' komplett verschwunden. Auch keinen Zugriff mehr." Das bewies er auch sogleich mit einer abgefilmten Suche der Nebenkanäle, die noch immer im Nichts landen. Ob und wann also für Julien wieder alles beim Alten sein wird, bleibt abzuwarten.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Youtube-Pionierin Dagi Bee offenbart: "Junge Menschen kennen mich gar nicht mehr"

Am 17.06.2012 ist Dagi Bee der Videoplattform Youtube beigetreten. Über zehn Jahre lädt sie mittlerweile regelmäßig Videos von sich dort hoch. Wer Dagi schon ganz lange verfolgt, kennt sie in den Videos vielleicht sogar noch an der Seite ihres Ex-Freundes, der unter dem Namen "Lionttv" ebenfalls Youtuber der früheren Stunde ist.

Zur Story