Bild: imago / twitter-screenshot

Video zeigt, wie ein Fan Miley Cyrus begrapscht – jetzt spricht sie über den Vorfall

05.06.2019, 07:17

Ein Video von Miley Cyrus hat für einen Aufschrei gesorgt: In den Aufnahmen vom Wochenende war zu sehen, wie ein männlicher Fan in Barcelona die Sängerin aggressiv bedrängt und sie gegen ihren Willen küsst.

Das Video wurde über fast über 600.000 Mal angesehen. Als die Aufnahmen entstanden, war Miley gerade dabei, zusammen mit ihrem Ehemann Liam Hemsworth und einem Bodyguard ihr Hotel in Barcelona zu verlassen. Am Ende konnte sich Miley von dem Fan losreißen.

Das sagt Miley Cyrus über den Vorfall:

Nun, einige Tage später, hat sich die 26-jährige Sängerin zu diesem Vorfall geäußert. Sie teilte auf ihrem Twitter-Kanal ein Video der US-Sendung "The Talk" des Senders CBS. Die Moderatorin Sara Gilbert kommentiert darin die Aussage eines Internet-Trolls, dass Miley an der Attacke selbst schuld sei.

Dazu schrieb Miley:

"Sie kann tragen, was sie will. Sie kann noch Jungfrau sein. Sie kann mit fünf verschiedenen Leuten schlafen. Sie kann bei ihrem Mann sein. Sie kann bei ihrer Freundin sein. Sie kann nackt sein. Sie KANN nicht ohne ihre Zustimmung gepackt werden."

Sie fügte auch den Hashtag "Don't fuck with my freedom" hinzu, ein Zitat aus ihrem neuen Song "Mother’s Daughter".

Diese Botschaft teilte sie auch über ihren Instagram-Account:

(ll)

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
"Dir wünsche ich weniger Neid und Hass": Cathy Hummels wehrt sich gegen kritischen Kommentar

Cathy Hummels teilte am Wochenende auf ihrem Instagram-Profil beunruhigende Aufnahmen aus dem Flugzeug. Dabei befand sie sich auf dem Rückweg von der Mailänder Fashion Week. Doch alles kam anders als geplant. In ihrer Story erzählte die Moderatorin, was sie erlebt hatte: "Wir sind einfach gerade notgelandet, weil es hier im Flieger gebrannt hat. Ich habe sowas noch nie erlebt. In fünf Minuten dürfen wir aus dem Flieger und dann fahre ich mit dem Auto, ich setze mich heute in keinen Flieger mehr. Unfassbar."

Zur Story