BVB
Bild

Emre Can. Bild: ap

BVB verpflichtet Emre Can fest – Vertrag bis 2024

Borussia Dortmund hat vor dem Champions-League-Duell gegen Paris St.-Germain (21 Uhr/DAZN) vermeldet, dass Emre Can einen Vertrag bis 2024 unterschrieben hat, der ab dem 1. Juli 2020 in Kraft tritt. Das gab der Klub zwei Stunden vor Anpfiff des Achtelfinalspiels auf Twitter bekannt.

Der BVB hatte den 26-jährigen deutschen Nationalspieler im Wintertransferfenster von Juventus Turin zunächst ausgeliehen. Cans Leihe endet im Juni. Dass Can nach der Ausleihe fest verpflichtet werden sollte, stand bereits fest.

Für den BVB hat Can im defensiven Mittelfeld bisher drei Spiele absolviert. Die Ablösesumme soll rund 25 Millionen Euro betragen.

Michael Zorc sagte vor dem Anpfiff des Spiels gegen Paris bei DAZN zum Transfer von Emre Can: "Wir hatten eh eine Vereinbarung mit Kaufverpflichtung. Die Bedingungen waren relativ weich gehalten, dass sie eh gegriffen hätten. Wir sind froh, ihn an uns gebunden zu haben."

Mehr in Kürze auf watson.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Meinung

Coronavirus: RB Leipzig wirft Japaner aus Stadion – die Reaktion ist eine Farce

Liebe und Frieden. Regenbogenfarben und Rasenball. Vor dem Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen hatte es im Leipziger Fanblock eine große und bunte Choreographie gegeben. Das Motto: "Love, Peace and Rasenball". Der Klub wollte sich öffentlich gegen jegliche Form von Rassismus und Diskriminierung stellen, sich als weltoffen präsentieren. Auch Oliver Mintzlaff, Vorstandschef des Klubs, hatte das vor dem Spiel nochmal betont.

Der Leipziger Stadionsprecher Tim Thoelke verurteilte während der …

Artikel lesen
Link zum Artikel