Farmer Gerald Heiser aus Namibia und seine Anna Heiser posiert am 23.11.2018 in H

Erst die Hochzeit, dann das Baby-Glück: Bei Anna und Gerald Heiser hören die guten Nachrichten nicht auf. Bild: imago stock&people / Horst Galuschka

"Bauer sucht Frau"-Paar zeigt Baby-Foto – und macht eine Ankündigung

Das "Bauer sucht Frau"-Paar Anna und Gerald ist aus der Instagram-Pause zurück. Die beiden hatten sich zurückgezogen, um die Zeit mit ihrem neugeborenen Sohn zu genießen. Jetzt legen die beiden aber voll los und zeigen in den sozialen Netzwerken ein Babyfoto nach dem anderen. Auch ein Video gab es und darin erklärt die Mama stolz: "Ja, er hat viele Haare."

Als Erstes durfte man nur die Füßchen von dem Kleinen sehen, aber schon bald darauf kam das erste Bild. Mama Anna blickt liebevoll auf das Baby, das sie im Arm hält und der Papa schaut stolz über die Schulter. Den Namen ihres Sohnes "möchten wir einfach noch nicht verraten", schreibt Anna auf Instagram.

Das Paar zeigt den Sohn auf Instagram

In ihrer Insta-Story postete Anna ein Video von ihrem Sohn, in dem sie ihm durch die Haare fährt und seine Haarpracht lobt. "Er hat ja die gleich Haarfarbe wie der Papa", stellen auch die Fans verzückt fest.

Bild

Mama Anna ist stolz auf die vollen Haare ihres Sohnes. bild: screenshot / Instagram

Die Eltern hatte sich während der Dating-Show kennengelernt – und sofort als Traumpaar herausgestellt. Im Jahr 2018 feierten sie ihre Hochzeit in Namibia. Als im Januar der Sohn auf die Welt kam, war das Glück perfekt.

Das Baby hat das Leben des Ehepaares verändert

Mit der Veröffentlichung der Schwangerschaft kam auch die Ankündigung einer Social-Media-Unterbrechung. Sie wollen die Zeit nutzen, um "die Zeit als frischgebackene Eltern zu genießen", hieß es.

"Dieser eine Monat war nicht immer einfach. Es war sehr emotional, manchmal chaotisch und anstrengend. Das "neue Leben" mit dir wird uns sicherlich immer wieder an eigene Grenzen bringen, aber jede Träne, jeder Schmerz, jede schlaflose Nacht lohnen sich, denn du bist das Beste, was uns je passiert ist!", schreibt Anna auf Instagram über ihr Glück.

(lfr)

"Wer wird Millionär?": Kandidatin nervt Zuschauer, Jauch hilft ihr trotzdem

Die meisten Kandidaten, die es zu Günther Jauch auf den Ratestuhl schaffen, sind aufgeregt. Marion Heinen aus Brühl in NRW ist es nicht. Oder die Außendienstmitarbeiterin in einem Kosmetikunternehmen versteckt es unter viel rustikalem Witz. "Unglaublich, dass Sie mich endlich kennenlernen", sagt sie zu Jauch, als sie Platz nimmt. Und fordert sogleich: "Ich brauche was, wo ich mein linkes Bein raufstellen kann." Und als sie für 4000 Euro erraten hat, dass "monochrom" für "einfarbig" steht …

Artikel lesen
Link zum Artikel