Royals
. 19/05/2018. Windsor, United Kingdom. George and Amal Clooney arriving at The Royal Wedding at Windsor Castle. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xi-Imagesx/xPoolx IIM-17781-0046

George und Amal Clooney bei der Hochzeit von Meghan und Harry im Mai 2018. Bild: imago/i Images

Gar nicht befreundet? Was George Clooney und Amal über Meghan und Harry zu sagen haben

Die Hochzeit von Prinz Harry und seiner Meghan im Mai 2018 war das Event des Jahres in Großbritannien. Alles, was Rang und Namen hatte, war vor Ort. Royals, einstige Schauspielkollegen von Meghan und sogar Hollywood-Stars. Denn wer möchte sich nicht gern im Glanz der königlichen Familie sonnen?

Neben Victoria und David Beckham gehörten also Oprah Winfrey, Serena Williams, James Corden und auch George Clooney und seine Frau Amal zu den Gästen. Natürlich glaubte so jeder, Harry und Meghan sind mit all diesen Stars auch persönlich befreundet. Doch das trifft offenbar nicht auf alle zu. Wie die Journalistin Rachel Johnson jetzt in einem Bericht des Portals "AirMail" schreibt, habe ihr Harrys Taufpatin und Prinzessin Dianas einstige Mitbewohnerin Carolyn Bartholomew verraten, dass die Clooneys das Brautpaar gar nicht persönlich gekannt haben sollen.

Noch während des Hochzeits-Gottesdienstes soll Bartholomew George Clooney und seine Frau demnach gefragt haben, woher sie Meghan und Harry überhaupt kennen würden. Die Antwort darauf soll überraschend ausgefallen sein: "Tun wir gar nicht." Die Frage nach dem woher war also vollkommen überflüssig. Die beiden Paare kannten sich gar nicht persönlich.

Freundschaft nach der Royal-Hochzeit

Ob das tatsächlich der Wahrheit entspricht? Ungewiss. Vielleicht hat sich George Clooney auch einfach einen kleinen Scherz erlaubt. Sicher ist zumindest, dass die Clooneys zumindest nach der Hochzeit zu Freunden der Royals wurden.

ARCHIV - 17.10.2018, Australien, Dubbo: Prinz Harry und Herzogin Meghan besuchen die Familie Woodley auf der von einer schweren Dürre betroffenen Farm von Mountain View. Im Streit um Paparazzi-Fotos ihres Sohnes haben Prinz Harry und Herzogin Meghan einen wichtigen Sieg eingefahren. Foto: Chris Jackson/Press Association/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Waren Meghan und Harry nicht mit George und Amal Clooney befreundet? Bild: dpa / Chris Jackson

Im Februar 2019 mietete Amal sogar einen Privatjet, um Meghan von ihrer Babyparty in New York wieder zurück nach Großbritannien bringen zu lassen. Wenig später, im Juni 2019, schwärmte George Clooney dann in einem Interview mit der "Daily Mail" über die damals frischgebackenen Eltern Harry und Meghan:

"Sie sind einfach wirklich nette, freundliche Menschen, ein sehr liebevolles Paar und sie werden großartige Eltern sein."

Auch im Buch "Finding Freedom" werden Amal und George Clooney gleich mehrfach erwähnt. So sollen der Hollywood-Star und seine Frau die Royals mindestens zweimal in ihr Haus im britischen Sonning eingeladen haben.

(jei)

"Gerechtigkeit für wahre Prinzessin": Camilla wird öffentlich von Diana-Fans angefeindet

Vor 25 Jahren schockte Diana das britische Königshaus mit dem brisanten BBC-Interview über die Ehe mit Prinz Charles sowie ihrer psychischen und physischen Gesundheit. Zudem kam ihr Verhältnis zu Camilla, Charles' späterer Frau, zur Sprache. Über 200 Millionen Menschen verfolgten 1995 die dramatischen Aussagen der Königin der Herzen. Während des Gesprächs machte sie auch Camilla indirekt für das Scheitern der Ehe verantwortlich und meinte: "Wir waren zu dritt in dieser Ehe. Das war ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel