Bild: www.imago-images.de

Unbekannter legt tote Frau an Straße in Hamburg ab

11.11.2019, 08:25

Ein Anwohner hat in der Nacht zu Montag eine grausame Entdeckung gemacht: Ein bislang Unbekannter legte die Leiche seiner 50 Jahre alten Nachbarin einfach an der Straße ab.

Das teilte die Polizei am frühen Montagmorgen mit. Ein Nachbar habe die Aktion im Stadtteil Bramfeld beobachtet und die Polizei informiert. Von seinem Balkon aus habe er gesehen, wie jemand eine Person an der Straße abgelegt hatte.

Da man zuerst von einem Tötungsdelikt ausgegangen sei, war ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehr und Landeskriminalamt (LKA) die ganze Nacht in dem Hamburger Stadtteil aktiv, sagte ein Polizeisprecher. Mehrere Wohnungen seien überprüft worden, Bewohner des Mehrfamilienhauses, aus dem die Frauenleiche scheinbar getragen wurde, wurden befragt.

Nach ersten Ermittlungen handele es sich bei der Toten um eine etwa 50 Jahre alte Frau. Es werde aber nicht davon ausgegangen, dass sie getötet wurde. "Es spricht alles dafür, dass sie aufgrund einer Erkrankung verstorben ist", sagte der Polizeisprecher. Nach Angaben der Anwohner in dem Haus war sie schon länger krank gewesen.

Warum und von wem die tote Frau auf der Straße abgelegt wurde, blieb bisher unklar. Die Ermittlungen dauerten an.

(hd/dpa)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Spitzenduo der Grünen-Jugend kritisiert Christian Lindner: "Irre, wie er an der Schuldenbremse festhält"

Die neuen alten Sprecher:innen der Grünen Jugend, Sarah-Lee Heinrich und Timon Dzienus, über die Ampel, Friedrich Merz, ihre Kapitalismuskritik und warum sie so selten gegen ihre Altpartei wettern.

Zur Story