Deutschland
Bild

Polizei vor dem Rheinbad in Düsseldorf (Archivbild). Bild: picture alliance/dpa

Rechte Gruppe löst Polizei-Einsatz am Düsseldorfer Rheinbad aus

Wieder ein Polizeieinsatz am Düsseldorfer Rheinbad. Aber diesmal ist eine Gruppe selbsternannter "Aufpasser" der Anlass gewesen.

"Die Leute gaben an, im Rheinbad aufpassen zu wollen, damit alles ruhig bleibt", sagte ein Polizeisprecher.

Aufregung ums Rheinbad:

Das Rheinbad war nach Tumulten binnen weniger Wochen mehrfach geräumt worden, was auch bundesweit Beachtung gefunden hatte. Erste Angaben der Polizei, wonach einige Dutzend junger Männer mit "augenscheinlich nordafrikanischem Typus" hauptverantwortlich für die Störungen gewesen sein sollen, konnten nicht verifiziert werden. Die Stadt ergriff Maßnahmen wie Ausweiskontrolle und Videoüberwachung.

(ll/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gaffer und Pöbeleien – Feuerwehrmann ärgert sich: "Welt wird immer bekloppter"

Es ist ihr Job, Leben zu retten, Brände zu löschen. Doch immer öfter klagen Feuerwehrleute über Anfeindungen, Gaffer und Falschparker, die ihnen bei ihren Einsätzen im Weg stehen.

Anfeindungen, Gaffer und Falschparker: Diese Beobachtung machen auch die "Stern TV"-Reporter.

Schon beim ersten Großeinsatz ihrer Schicht am Freitagabend müssen sich die Einsatzkräfte über hunderte Gaffer ärgern, die ihren Einsatz bei einem Brand in der Düsseldorfer Altstadt beobachten. Die meisten Gaffer halten …

Artikel lesen
Link zum Artikel